Switzerland

Brand in Toilettenhäuschen in Zürich: Toter war 30-jähriger Mann

Brand in Toilettenhäuschen in Zürich: Toter war 30-jähriger Mann

Die Person, die letzte Woche bei einem Brand in einem Toilettenhäuschen in Zürich verstorben ist, konnte identifiziert werden. Es handelt sich dabei um einen 30-jährigen Zürcher.

Bei der Person, die beim Brand eines Toilettenhäuschens in Zürich Witikon ums Leben gekommen ist, handelt es sich um einen 30-jährigen Mann. Bild: Keystone

Bei der Person, die am letzten Freitag beim Brand eines Toilettenhäuschens in Zürich Witikon ums Leben gekommen ist, handelt es sich um einen 30-jährigen, im Kanton Zürich wohnhaft gewesenen Mann. Dies teilten die Staatsanwaltschaft Zürich-Sihl und die Stadtpolizei Zürich am Freitag mit. Der Mann sei in Zusammenarbeit mit dem Institut für Rechtsmedizin identifiziert worden.

Laut der Polizei ist die Brandursache weiterhin Gegenstand laufender Ermittlungen. Eine Dritteinwirkung könne aber ausgeschlossen werden. (sre/chmedia)

Mehr Polizeirapport:

Football news:

Wilscher über Özils Abwesenheit bei Arsenal: ich bin überrascht. Er kann für jeden Klub spielen: West Ham-Mittelfeldspieler Jack Wilscher hat sich über die Situation Von Mesut Özil beim FC Arsenal geäußert
Was man über Maradona Lesen kann: wie die Kirche Diego entstand, warum er einen unbekannten Fußballer bewunderte, wie er mit Drogen in Kontakt kam
Gott ist tot. Die Sportmedien der Welt trauern um Maradona
Mourinho über Klopps Worte über die Unzufriedenheit mit dem Kalender der Premier League: er kam 2015, ich-2004.Nichts ändert sich
Chelsea will die Option auf eine Vertragsverlängerung mit Silva aktivieren. Der FC Chelsea ist mit den Leistungen von Verteidiger Thiago Silva in der Laufenden Saison zufrieden. Nun will der Verein die Option aktivieren, den Vertrag mit dem 36-jährigen Spieler um eine weitere Saison zu verlängern, wie Sky Sports mitteilte. Frank Lampard, Trainer der blauen, glaubt, dass der Brasilianer eine Schlüsselrolle beim erfolgreichen Saisonstart gespielt hat
Zidane passte sich perfekt an die Verluste an und überlistete Conte in allem. Hazard hat im Topspiel am Mittwoch Real Madrid gegen Inter Mailand (2:0) endgültig bezwungen-der erste Sieg des Klubs bei San Siro (vor dem Spiel gab es 5 Unentschieden, 10 Niederlagen). Eine so lange Serie ohne Sieg hatte Madrid in keinem anderen Stadion. Sie wurde durch die feinen Züge von Zinedine zidane unterbrochen-Sie sind sehr Interessant zu verstehen
Nani: Fans lieben Brune. Er hat keine Angst zu riskieren und denkt nur an den Erfolg von Manchester United