Switzerland

Bolschunow holt Gold im WM-Skiathlon: Cologna bricht ein und kämpft sich noch in die Top 10

Zu den ganz grossen Favoriten gehört Dario Cologna im Skiathlon nicht an der WM. «Es müsste alles stimmen für eine Medaille», ist sich der 34-Jährige vor seinem ersten Auftritt in Oberstdorf bewusst.

Doch schon bei Rennhälfte nach 15 Kilometer Klassisch ist klar, dass bei Cologna nicht alles stimmt. Der erhoffte Exploit bleibt aus, der Münstertaler kommt nach weiteren 15 km in der Skating-Technik als 10. ins Ziel.

Am Anfang siehts vielversprechend aus. Cologna hält sich stets vorne, läuft wachsam und locker mit. Als der Russe Alexander Bolschunow nach rund 10 km erstmals das Tempo forciert, muss er beissen, bleibt er in der Spitzengruppe dabei.

Zwischentief bei Rennhälfte

Doch fünf Kilometer später ist das Rennen gelaufen. Cologna kann die Pace nicht mitgehen, kommt mit leichter Verspätung zum Wechsel auf die Skating-Ski und verliert in der Box zusätzlich Zeit.

Zusammen mit Teamkollege Jason Rüesch macht er sich auf die Verfolgung der Spitzenleute, doch schon nach wenigen Kilometern stellt es ihn auf, Rüesch lässt Cologna stehen.

Der Skiathlon-Weltmeister von 2013 quält sich, fängt sich aber noch einmal. Nach zwischenzeitlich grossem Rückstand auf Rüesch macht er wieder Zeit gut und kämpft sich noch in die Top Ten. Dahinter wird Rüesch 15.

Das Tempo gibt während des ganzen Rennens Alexander Bolschunow an. Und der Russe ist auch im Finish der klar Stärkste. Er setzt sich deutlich gegen die Norweger Krüger und Holund durch.

Football news:

Benzema mit der Ferse erzielte Barcelona nach einem Schuss von Vazquez
Es war eine schwierige Woche, wir wussten, dass wir gegen Sampdoria Genua (1:1) nicht auf unserem Niveau gespielt haben, und wollten uns heute verbessern
Fußball auf der Rhön ist unsere Kindheit. 90-E, ALE, junge Elagin, Beckham und Сульшер
Messi führt den 45.Clásico. Er wiederholte Ramos-Rekord: Real Madrid und der FC Barcelona treffen am 30.Spieltag in La Liga aufeinander. Der katalanische Stürmer Lionel Messi gastiert zum 45.Mal im Clásico. Er wiederholte den Rekord von Real-Verteidiger Sergio Ramos, der das heutige Spiel wegen einer Verletzung verpasst hatte
Tuchel über 4:1 gegen Crystal Palace: Chelsea hat die erste halbe Stunde perfekt gemacht. Wir waren hungrig und aggressiv
Braithwaite baut mit seinem Onkel Häuser in den USA. Helfen Sie den Dunkelhäutigen, reicher zu werden - sie wollen 100 Tausend von ihnen Millionäre machen
Mauricio Pochettino: Bayern ist die beste Mannschaft der Welt. PSG-Trainer Mauricio Pochettino sagte nach dem 1:1-Sieg: Ich denke, dieses Spiel war wichtig. Wir sind im Rennen um den Titel. Es gibt keinen Druck, wir müssen effektiv handeln. Heute haben wir gezeigt, dass wir Kämpfer sind. Wir kämpfen gleichzeitig in drei Turnieren, und das macht es schwieriger