Switzerland

BLS-Projekt im Simmental: Einsprachen verzögern Umbau des Bahnhofes

Wohl kündigt die BLS für Ende April wegen Bahnhofsumbauten Fahrplanänderungen an. Doch die Gesamterneuerung des Bahnhofs Erlenbach muss warten.

Einsprachen verhindern weiterhin den Um- und Ausbau des Bahnhofs Erlenbach.

Einsprachen verhindern weiterhin den Um- und Ausbau des Bahnhofs Erlenbach.

Foto: Guido Lauper


Nach Plan wäre vorgesehen gewesen, die Bahnhöfe Erlenbach und Boltigen gleichzeitig den Anforderungen des Behindertengleichstellungsgesetzes (BehiG) anzupassen. Während in Boltigen die Baubewilligung bereits umgesetzt wird, konnte das Bundesamt für Verkehr BAV für Erlenbach das Plangenehmigungsverfahren wegen Einsprachen nicht bewilligen.

«Es ist richtig, dass bei Erlenbach noch Einsprachen offen sind. Wie lange sich dadurch die Bauarbeiten verzögern, ist ungewiss», erklärt BLS-Mediensprecherin Tamara Traxler auf Anfrage dieser Zeitung. Es sei immer noch das Ziel, die Umbauprojekte Boltigen und Erlenbach zeitlich koordiniert abzuwickeln. «Dadurch können Kosten eingespart werden, was nicht zuletzt auch dem Steuerzahler zugutekommt», ergänzt Traxler.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Football news:

Cantona über die Hall of Fame der APL: Alle anderen sind großartig, und ich bin außergewöhnlich! Ich würde mich wundern, wenn ich nicht gewählt worden wäre
Benzema wird bei der Euro 2020 in die französische Nationalmannschaft berufen. Er spielte nicht für das Team 6 Jahre (Le Parisien)
Cantona ist der 3. Spieler, der in die Hall of Fame der APL aufgenommen wurde. Die ersten beiden - Shearer und Henri
Walcott unterschrieb bei Southampton einen Vertrag bis 2023
Juventus Turin hat die neue Homepage ein Formular für die Saison 2021/22
Lobanovsky hat einen tödlichen Aufstieg erfunden. Kotzten fast alle. Wer nicht kotzte-ging in die Basis. Andrey Shevchenko schrieb eine Autobiographie
Klose kann Fortuna Düsseldorf leiten: Miroslav Klose kann als Cheftrainer des FC Bayern starten. Er könnte Fortuna Düsseldorf aus der zweiten Bundesliga führen, behauptet Express. Ihn will dort Direktor Klaus Allofs einladen, der früher bei Werder arbeitete, wo Klose spielte. Der Rekordweltmeister wird den FC Bayern in diesem Sommer gemeinsam mit Hans-Dieter Flick verlassen und sich selbstständig machen