Switzerland

Blocher spielt seinen Gegnern in die Hände

Der Alt-Bundesrat will sie nun doch, die Bundesratsrente, auf die er einst verzichtet hat. Aber mit seiner Forderung nach rückwirkender Zahlung schadet er seinem Ansehen.

Illustration: Kornel Stadler

«Das steht mir zu», sagt er. Tatsächlich hat er die Hälfte eines Bundesratslohns zugute, also rund 225’000 Franken pro Jahr. Er fordert die Rente rückwirkend für die ganzen 12 Jahre seit seiner Abwahl 2007. Macht stolze 2,7 Millionen Franken.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Football news:

Champions-League-Format für Atlético: das Team von Simeone ist immer noch Underdog, aber Sie haben jetzt die beste Chance
Atletico bewirbt sich um den Serbischen Nationaltorhüter Eibar Dmitrovic, Ablöse für 20 Millionen Euro
Der fa-Cup wird in der Saison 2020/21 ohne Neuzugänge ausgetragen, im Halbfinale des Ligapokals wird es ein Spiel geben
In der Umgebung von Ronaldo widerlegt Option mit dem Wechsel nach Barcelona. Cristiano ist glücklich bei Juventus
Matuidi wechselte zu Inter Miami Beckham
Morata ist einer von Juves Kandidaten für die Position des Stürmers
Karl-Heinz Rummenigge: Messi kann man nur stoppen, wenn man ihm den Spaß am Spiel beraubt