Switzerland

Binotto: «Der 6. Platz muss weg!»: Rettet Ferrari in der Wüste die Saison?

Seit 1981 (5. Platz) raste das Team aus Maranello immer unter die ersten vier in der Konstrukteuren-WM. Und jetzt? Mit 136 Punkten liegt Ferrari vor den letzten drei Wüsten-Schlachten in Bahrain und Abu Dhabi weiter auf dem 6. Rang.

Binotto hält es in Italien

«Ich hoffe, dass uns der Fortschritt in den vergangenen Rennen weiter nach vorne bringt. Ein 6. Platz ist für Ferrari kaum zu akzeptieren. Wir müssen uns unbedingt verbessern», sagt Teamchef Mattia Binotto (51).

Wie in der Türkei (3. Vettel, 4. Leclerc) will der Italiener auch in Zukunft mehr in den Werkshallen die Abläufe kontrollieren.

Renault in Reichweite

Dass Ferrari zumindest Renault (136 Punkte) noch einholen kann, zeigt die Ausbeute der letzten drei Rennen mit total 50 Zählern (Renault 22). Ob es auch für Racing Point-Mercedes (154) und McLaren-Renault (149) ist ehr fraglich.

Auf dem normalen Kurs in Bahrain beginnt das Training am Freitag um 12 Uhr, das Rennen um 15.10 Uhr am Sonntag MEZ (TV live).

Lewis bald Sir Hamilton

Noch müssen die Fans, Medien und Kollegen den siebenfachen Champion Lewis Hamilton (35) nicht mit Sir ansprechen. Wie Sir Jackie Stewart (81). Oder früher Jack Brabham (starb 2014) und Sir Stirling Moss (starb im April 2020). Als einziger Ex-Teamchef wurde Sir Frank Williams (76) geadelt.

Entscheiden soziale Verdienste?

Der Ritterschlag der Königin ist im Januar 2021 so gut wie sicher. Vor allem Hamiltons soziales Engagement (Blacklivesmatter) soll dabei die Hauptrolle spielen. Mercedes-Chef Toto Wolff: «Es überrascht mich immer wieder, wie Lewis in seiner Heimat um Anerkennung kämpfen muss.»

Football news:

Sokratis unterschreibt bei Olympiakos Piräus einen Vertrag bis 2022 und für 2,5 Millionen Euro wechselt Abwehrspieler Sokratis papastatopoulos zu Olympiakos Piräus. In den nächsten zwei Tagen wird der 32-jährige Grieche medizinisch untersucht, danach wird der deal geschlossen. Sokratis unterschreibt einen Vertrag bis 2022 mit einem Gehalt von 2,5 Millionen Euro im Jahr. Auch Lazio Rom, Betis Sevilla und Genoa haben sich qualifiziert. Am 20. Januar hatten Sokratis und der FC Arsenal den Vertrag in beiderseitigem Einvernehmen aufgelöst
Barça-Verteidiger Deest: ich Spüre die Unsicherheit. Es ist wichtig, Sie zurückzugeben und so zu spielen, wie es Barcelona vor Dem hintergrund der instabilen Leistungen der Mannschaft in dieser Saison erlebt hat
Klopp über das Spiel mit Manchester United: ich spüre keinen Druck von außen. Das ganze Leben setze sich selbst, so dass die gewohnt sind
Zlatan über das 0:3 gegen Atalanta Bergamo: wir Müssen nachlegen, und wir haben es nicht geschafft. Es gibt keine Ausreden
Ramos und Perez haben eine sehr seltsame Beziehung. Sergio schlägt neue Verträge aus, und Florentino passt in diese Saison, die Fans von Barca und Real Madrid haben sich endlich synchronisiert: beide Teams drohen, Spanien zu verlassen
Ronald Koeman: Wenn wir nicht über 90 Minuten Spielen, muss ich sagen, was ich sehe. Ansonsten ist es besser, einen anderen Trainer zu finden
Antonio Conte: Scudetto oder der Einzug in die Champions League ist wichtiger als der italienische Pokal, aber wir werden versuchen, Milan zu schlagen