Switzerland

Bewaffneter Überfall auf Reisezentrum in Burgdorf

Zwei bewaffnete Männer haben am frühen Sonntagabend das Reisezentrum am Bahnhof Burgdorf überfallen. Die Polizei ermittelt und sucht Zeugen.

Gemäss ersten Aussagen haben zwei mit Schals vermummte Männer das SBB-Reisezentrum kurz vor 17 Uhr überfallen, wie die Kantonspolizei mitteilt. Die beiden Täter haben das anwesende Personal mit einer Schusswaffe bedroht und forderten Bargeld. Das Geld steckten sie in eine schwarze Tasche und flüchteten Richtung Busbahnhof. Beim Überfall wurde niemand verletzt.

Die Polizei konnte die Täter, trotz eingeleiteter Fahndung, bei der auch ein Spürhund zum Einsatz kam, bisher noch nicht fassen. Daher sucht sie nun Zeugen.

Die Kapo beschreibt die Täter folgendermassen:

Beide sind zirka 180 Zentimeter gross und von schlanker Statur.

Der eine hat braune Haare und trug zum Tatzeitpunkt eine schwarze Daunenjacke, eine schwarze Kappe oder Baseballcap. Sein Gesicht verdeckte er mit einem dunklen Schal.

Der andere Täter trug zum Zeitpunkt der Tat eine dunkle Jacke und ein schwarzes Baseballcap mit integrierten Ohrwärmern. Er bedeckte sein Gesicht mit einem hellen Schal.

Die Polizei ermittelt nun und sucht Zeugen. Personen, die Angaben zur Täterschaft machen können oder sonstige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 031 638 81 11 zu melden.

Football news:

Das Interesse Barcelonas an Isak wuchs nach der Ernennung von couman. Larsson (Mundo Seportivo) der FC Barcelona ist nach Angaben von Mundo Deportivo nach wie vor an einer übernahme des Stürmers von Real Sociedad durch Alexander Isak Interessiert
Manuel Pellegrini: Wenn man gegen Real und var spielt, ist es schon zu viel
PSV Eindhoven und FC Porto sind an FC Barcelona Interessiert. Er Wolle den Klub PSV Eindhoven und den FC Porto nicht verlassen, sagte Barcelona-Mittelfeldspieler Ricky Puig, wie Mundo Deportivo mitteilte
Puyol über Barcelona: wenn wir die Meisterschaft gewinnen wollen, müssen wir sehr gut auftreten
Schalke entließ Wagner. Die Mannschaft hat seit Januar in der Bundesliga nicht mehr gewonnen, Schalke hat Cheftrainer David Wagner entlassen. Auch seine Assistenten Christoph Bühler und Frank Fröhling verließen den Verein. Schalke hat zum Auftakt der Bundesliga-Saison zwei Spiele verloren: in der ersten Runde besiegte die Mannschaft den FC Bayern mit 8:0, in der zweiten Unterlagen die Gelsenkirchener zu Hause gegen Werder Bremen mit 1:3
Yakini über 3:4 gegen Inter: Selbst ein Unentschieden wäre ein unfaires Ergebnis, wenn man bedenkt, wie viele Punkte Fiorentina geschaffen hat
Ramos über das 3:2 mit Betis: der Schiedsrichter versuchte sein bestes und Tat nichts vorsätzlich