Switzerland

Besser schlafen: Das sollten Sie beim Kauf einer Matratze beachten

«Du verbringst deine Zeit entweder in Schuhen oder im Bett. Es lohnt sich also, in beides zu investieren», wie der englische Unternehmer John Wildsmith einst sagte.

Matratzen sind wichtig für einen erholsamen Schlaf. Daniela Thöny (55) ist Geschäftsführerin und Inhaberin des Matratzen- und Kissenanbieters Elsa Schweiz AG. Zu BLICK sagt sie: «Eine gute Matratze sorgt für Entspannung, Erholung und Wohlbefinden.» Vor allem im Alter sei eine passende Matratze wichtig, da man dann mehr zu Ruhelosigkeit und Rückenschmerzen neigt.

Nicht zu weich und nicht zu hart

Aber worauf muss beim Kauf einer Matratze geachtet werden? Einerseits sollte diese laut Thöny nicht zu weich sein, da der Rücken ohne Widerstand nicht gut gestützt wird. Andererseits sei eine zu harte Matratze aber genauso schädlich für den Rücken. Vor allem das Kreuz könne bei einer zu harten Matratze Schaden nehmen. «Ist die Matratze zu fest, liegt das Kreuz nicht eben auf. Das kann zu einem Hohlkreuz führen», warnt die Inhaberin des Familienunternehmens.

Idealerweise sollte die Matratze den Rücken stützen: «Am besten versinkt man nicht komplett darin, sondern sinkt nur an den Stützpunkten in die Matratze ein», rät die Expertin. Zu diesen Stützpunkten zählen Schultern und Becken.

Matratze ausprobieren und testen

Ein fixfertiges Erfolgsrezept gibt es allerdings nicht. «Jeder Mensch ist anders und so ist auch jeder Rücken verschieden», meint Thöny. Das Wichtigste bei der Auswahl einer Matratze sei deshalb das Probe liegen. Und damit ist nicht der kurze Test im Möbelladen gemeint. «Um sich sicher zu sein, dass die Matratze den eigenen Bedürfnissen entspricht, sollte man schon ein paar Nächte darauf geschlafen haben», rät die Inhaberin der Matratzen- und Kissenfirma.

Viele Anbieter offerieren einen Probemonat, in dem man die Matratze zu Hause testen darf.

Qualität lohnt sich

Beim Kauf einer Matratze könne man sich meist darauf verlassen, dass die teureren Modelle besser sind, als die kostengünstigeren. Selbst wenn die günstigere Matratze sich zu Beginn gleich anfühlt wie die teurere, hält die günstigere meist viel weniger lang, wie Thöny anmerkt. «Qualitativ schlechte Matratzen werden mit der Zeit weich und man sinkt viel mehr in die Matratze ein, als man sollte.»

Auch Matratzen sollten gewaschen und gewechselt werden

Die Matratze sollte man etwa alle zehn Jahre wechseln. «Es gibt Anbieter, die sagen, man könne die Matratze bis zu 30 Jahre lang behalten. Die Matratze sollte man aber aus hygienischen Gründen besser davor austauschen», erklärt die Expertin.

Es wird empfohlen, die Matratzeneinlage alle drei bis vier Jahre waschen zu lassen: Schliesslich verliert der Körper durch Schweiss in der Nacht viel Flüssigkeit, welche in die Matratze sinken kann, was nicht sehr hygienisch ist, wie Thöny ausführt. Viele Anbieter übernehmen das Waschen der Matratze für ihre Kunden.

Ein gutes Kissen für den Nacken

Das richtige Kissen sei ebenfalls von grosser Bedeutung. Vor allem bei Personen mit Nacken-, Schulter- und Kopfschmerzen könne ein Kissen viel ausmachen.

Neben den normalen Daunenkissen gibt es speziell gewölbte Kissen, die gezielt den Nacken stützen: «Diese Nackenkissen werden sogar für orthopädische Zwecke von Medizinern empfohlen», informiert Thöny. Auch hier lohnt sich die Investition in ein qualitativ hochwertiges Kissen, da diese länger halten und komplett gewaschen werden können.

Football news:

Barcelona, Real und Bayern Interessieren sich für Barella. Die Katalanen wollen im Sommer bei Inter Mailand Unterschreiben. (GdS) Inter-Mittelfeldspieler Nicolo Barella hat die Aufmerksamkeit einiger europäischer Topklubs auf sich gezogen. Der Italiener Interessiert sich für den FC Barcelona, Real Madrid und den FC Bayern, berichtet Diario Sport unter Berufung auf La Gazzetta dello Sport
Huntelaar ist zurück auf Schalke. Der 37-jährige unterschrieb einen Vertrag bis zum Saisonende, Ajax-Stürmer Klas-Jan Huntelaar kehrte zu Schalke zurück. Der 37-jährige aus den Niederlanden unterschrieb einen Vertrag bis Saisonende. Er wird auf Platz 21 antreten. Der Stürmer spielte von 2010 bis 2017 für Schalke. In 240 spielen für den Klub aus Gelsenkirchen erzielte Huntelaar 126 Tore. Der frühere Fußball-Nationalspieler hatte angekündigt, seine Karriere am Ende der Saison beenden zu wollen. Huntelars Statistik - hier
Christian Pulisic: Mein glaube an Gott ist enorm gewachsen. Ich weiß nicht, wie ich ohne das Gefühl umgehen würde, dass er auf mich aufpasst
In der Türkei wird ein erneutes Verfahren wegen Belästigung von Turan gegen die Ehefrau von Sänger Berkaya geführt.Galatasaray-Mittelfeldspieler Arda Turan könnte erneut unter die Lupe genommen werden
Ole-Gunnar sulscher: Brune ist nicht müde. Wenn ich ihn Frage, würde ich das nicht sagen. Trainer Ole-Gunnar sulscher äußerte sich über die körperliche Form von Mittelfeldspieler Bruno Fernandes
Hunderte Menschen mit Farbenblindheit haben sich beim Spiel Liverpool - Manchester United über die Farben der Formen beschwert. Die Gastgeber spielten in rot, die Gäste in dunkelgrün
Der ehemalige Assistent von Netzen bei Barça führte Andorra Piqué, Andorra hat einen neuen Cheftrainer. Er war Eder Sarabia, ehemaliger Assistent von Ex-Barcelona-Trainer Kike Setien. Vertragsdetails werden nicht angegeben. Es wurde berichtet, dass Sarabia einen Konflikt mit der Umkleidekabine des FC Barcelona hatte, während er im Hauptquartier des Netzwerks arbeitete. Vor allem er hatte ein schlechtes Verhältnis zu Lionel Messi