Switzerland

Berufsmeisterschaften: Zweimal Gold für Oberländer Handwerker

Nathan Schmid aus Adelboden und Timon Zimmermann aus Gstaad holten in ihren Kategorien an den Swiss Skills Championships 2020 Gold.

Nathan Schmid aus Adelboden siegte bei den Swiss Skills 2020 in der Kategorie Zimmerleute.

Nathan Schmid aus Adelboden siegte bei den Swiss Skills 2020 in der Kategorie Zimmerleute.

Foto: PD

Gil Beutler bei der Siegerehrung. Er gewann in der Kategorie Polymechaniker/in EFZ Automation.

Gil Beutler bei der Siegerehrung. Er gewann in der Kategorie Polymechaniker/in EFZ Automation.

Foto: PD

Timon Zimmermann ist konzentriert an der Arbeit. Er gewann in der Kategorie Spengler.

Timon Zimmermann ist konzentriert an der Arbeit. Er gewann in der Kategorie Spengler.

Foto: PD

1 / 3

In zwei weiteren Kategorien holten sich Berufsleute aus dem Oberland an den Berufsmeisterschaften Swiss Skills Championships 2020 Goldmedaillen: Bei den Zimmerleuten schwang Nathan Schmid aus Adelboden (Künzi + Knutti AG) obenaus, bei den Spenglern sicherte sich Timon Zimmermann aus Gstaad (Andreas Anderegg) den ersten Rang. Zuvor hatte sich mit Gil Beutler aus Linden (Fritz Studer AG) bereits ein Teilnehmer aus der Region Thun/Oberland den Sieg in der Kategorie Polymechaniker/in EFZ, Automation geholt.

Die Berufsmeisterschaften finden dieses Jahr wegen der Corona-Pandemie nicht zentral in Bern, sondern auf mehrere Standorte und über mehrere Wochen verteilt statt. Ein Grossteil der 60 Wettkämpfe ist mittlerweile über die Bühne gegangen. Dabei platzierten sich neben den Goldmedaillengewinnern auch weitere Teilnehmer aus dem Oberland auf Spitzenplätzen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Football news:

Der Slowene, der im Frühjahr auf einer Party mit Drogen, Waffen und Prostituierten festgenommen wurde, warf ihm schowkowski Unzulänglichkeit vor, und Surkis - Banditentum auf dem Feld
Inter ist bereit, Eriksen für rund 13,5 Millionen Euro zu verkaufen. Mittelfeldspieler Christian Eriksen kann den Klub im kommenden Transferfenster wechseln. Der 28-jährige Däne habe dem FC Arsenal angeboten, schreibt ESPN. Und die Summe der Transaktion - 13,5 Millionen Euro (12 Millionen Pfund). Inter hat für die übernahme von Eriksen bei Tottenham 18,9 Millionen Euro (16,9 Millionen Pfund) ausgegeben. Nach Angaben der Quelle, die Spurs abgelehnt jede Möglichkeit der Rückkehr der Mittelfeldspieler in den Club. In Kontakt mit dem Fußballer kamen mehrere englische Vereine
Kevin-Prince Boateng: beim Training mit Messi fühlte ich mich minderwertig. Ronaldo ist der beste, aber Leo ist etwas anderes
Pirlo über das 2:1 gegen ferencvaroche: ich hatte mehr erwartet, aber es war ein schwieriges Spiel gegen einen geschlossenen Gegner
In Napoli zahlen Sie seit Juli keine Gehälter mehr. RAI-Journalist Ciro Venerato hatte im Dezember über die finanziellen Probleme von Napoli berichtet
Schalke hat den Vertrag mit Ibisevic aufgelöst und Bentaleb und Harit suspendiert
Die FIFA hat eine Liste von Experten veröffentlicht, die sich für den The Best-Preis qualifizieren, der dem besten Trainer des Jahres verliehen wird