Switzerland

Berner Stadtrat: Park im Holligenquartier kommt – aber kleiner als zunächst geplant

Das Stadtparlament sagt deutlich Ja zum neuen Park auf dem ehemaligen Familiengartenareal Mutachstrasse.

Der Berner Stadtrat hat grünes Licht gegeben für einen neuen Park im Holligenquartier.

Der Berner Stadtrat hat grünes Licht gegeben für einen neuen Park im Holligenquartier.

Foto: zvg/Stadt Bern

Das Berner Holligenquartier erhält voraussichtlich 2023 einen neuen Park auf dem ehemaligen Familiengartenareal Mutachstrasse. Der Stadtrat hat am Donnerstag einen Kredit von 3,75 Millionen Franken mit 69 zu 2 Stimmen genehmigt.

Geplant sind eine Allmend, ein Spielsee zum Plantschen sowie ein Spielplatz. Das Projekt wurde aufgrund der angespannten Finanzlage der Stadt redimensioniert. Das wurde im Stadtrat bedauert, aber akzeptiert. Die Bauarbeiten sollen 2022 beginnen. Zurzeit wird das Areal im Rahmen der Zwischennutzung «Vorpark» genutzt.

SDA

Football news:

Inter hat 13 Spiele nicht verloren: 10 Siege und 3 Unentschieden
Und jetzt die Folgen der Super League: Die UEFA vertritt die Top-6-manager aus den Ausschüssen, auch die UEFA verspricht Sanktionen
Der Kampf ist gewonnen, aber der Krieg geht weiter. Verteidiger der kanadischen Nationalmannschaft Cornelius über das Urteil im Fall Floyd
Beppe Marotta: AC Mailand, Juve und Inter Mailand haben in den vergangenen Jahren 1 Mrd. Euro in Transfers investiert. Das ist jetzt nicht mehr möglich
Bilbao wird die Spiele der Euro 2020 nach der Entscheidung der UEFA nicht akzeptieren
Barnes über die Super League: Es ist ein Sieg nicht der Fans, sondern derer, die sie ausbeuten werden. Der ehemalige Liverpool-Mittelfeldspieler John Barnes hat sich über den Abstieg der Klubs aus der europäischen Superliga geäußert
der 29-jährige Mason - der jüngste Trainer in der Geschichte der APL. Er wechselte Mourinho zu Tottenham