Switzerland

Bergunfälle: SAC verzeichnet 2020 mehr Bergnotfälle als im Vorjahr

Praktisch unverändert war laut einer provisorischen Zwischenbilanz des SAC die Zahl der Verstorbenen. 2019 seien in den ersten neun Monaten 136 Todesopfer verzeichnet worden, im laufenden Jahr seien es 134 Verstorbene gewesen.

In den ersten neun Monaten seien fast so viele Bergsportler gerettet worden wie im gesamten Vorjahr, schreibt der SAC weiter. Wesentlich weniger Notfälle seien bei den Schneesportarten verzeichnet worden. Mehr Rettungseinsätze habe es dagegen beim Bergwandern, auf Klettersteigen und beim Mountainbiken gegeben.

Der SAC habe während des Lockdowns im Frühling von anspruchsvollen alpinen Aktivitäten abgeraten. Dies widerspiegle sich auch in den Unfallzahlen. Obwohl es im März und April so gute Skitourenverhältnisse gegeben habe wie schon seit Jahrzehnten nicht mehr, hätten sich viele Bergsporttreibende offensichtlich an die Empfehlungen gehalten. Dies lasse sich anhand der rückläufigen Zahlen im Not- und Unfallgeschehen deutlich erkennen.

Nach den Lockerungen im Mai seien die Aktivitäten wieder hoch gewesen, was wiederum bei den vermehrten Bergrettungseinsätzen eindeutig feststellbar gewesen sei.

Erwartungsgemäss sei der Anteil der betroffenen Schweizer Berggängerinnen und Berggänger höher gewesen als jener der ausländischen Gäste. So sei der Anteil der Schweizerinnen und Schweizer 2019 noch bei 63 Prozent gelegen, im laufenden Jahr seien 73 Prozent Einheimische gewesen.

Football news:

Liverpool und PSG boten Alaba Verträge an, aber der Spieler entschied sich für Real. Er träumte davon, für Madrid zu spielen: Bayern-Verteidiger David Alaba wird Spieler von Real Madrid. Nach Informationen des Journalisten Fabrizio Romano hatte der Fußball-Nationalspieler bereits Anfang Januar einen vorläufigen Vertrag mit dem Madrider Klub vereinbart. Er wird die Vereinbarung in den kommenden Wochen unterzeichnen. Im Dezember haben Liverpool und PSG dem österreicher Angebote gemacht, aber er weigerte sich, zu diesen Klubs zu wechseln, weil er immer davon träumte, für Real Madrid zu spielen. Der FC Bayern bot dem Verteidiger dreimal einen neuen Vertrag an, erhielt aber auch absagen
Ich glaube an Zlatan. Ibrahimovic auf die Frage nach Milans Chancen auf Scudetto
Man City hat Agüero und Fernandinho noch nicht angeboten, die Verträge zu verlängern
Frank Lampard: Chelsea hat keinen Hazard, der 50% der Tore und Assists ausmachte, und Diego Costa mit 30 Toren pro Saison
Geben Sie Juve zehn Mandzukic - und wir gewinnen die Champions League. Milan-Neuling Messi, der mit Pep streitet und Allegri - Liebling ist-über einen der am meisten unterschätzten Stürmer der Gegenwart, der im Herbst fast zum FC Lokomotive Moskau wechselte und im Winter zum AC Mailand wechselte
Real Madrid kann nach dem Abgang von Jovic Agüero, Giroud oder Milic Unterschreiben
Chelsea hat für Transfers im Jahr 2020 die meisten in Europa ausgegeben. Manchester United - 2., Manchester City-3