Switzerland

Beizer zufrieden mit Kanton: Drei Tage nach der Bewilligung war das Geld da

Tobias Burkhalter – Gastgeber in vier Berner Restaurants – rühmt die Härtefallhilfe des Kantons. Die Fixkosten liessen sich damit aber nicht decken.

Tobias Burkhalter vor seinem Büro im Restaurant Schmiedstube, das noch kein Härtefallgeld bekommen hat.

Tobias Burkhalter vor seinem Büro im Restaurant Schmiedstube, das noch kein Härtefallgeld bekommen hat.

Foto: Adrian Moser

Um Geld zu bekommen, benötigte er einen ganzen Berg Papier. Bilanzen, Erfolgsrechnungen, Betreibungsunterlagen oder Handelsregisterauszüge – um nur einige zu nennen – musste Tobias Burkhalter einreichen, damit er Härtefallhilfe vom Kanton Bern bekommt. Burkhalter ist Mitinhaber der Burkhalter Gastromanagement AG, die vier Restaurants und Hotels in der Stadt Bern betreibt. Für alle vier Betriebe beantragte er Härtefallgeld.

«Doch nicht alle Restaurants haben die nötigen Unterlagen», sagt Burkhalter. «Bei vielen kleinen Beizen ist die Mehrwertsteuer des letzten Jahres noch nicht abgerechnet, weil sie mit Treuhändern zusammenarbeiten. Wir hatten das Glück, dass wir alles selbst machen.» So konnte Burkhalter bereits am 25. Januar Härtefallgeld beim Kanton beantragen – drei Tage, nachdem es überhaupt möglich wurde. Danach ging es schnell: Bereits nach einer Woche kam der positive Bescheid, der Goldene Schlüssel und das Fähribeizli würden Unterstützung vom Kanton bekommen. Drei Tage später war der errechnete Betrag auf dem Konto.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Football news:

Saka, Jacko, Huan-Bissaka und Gérard Moreno beanspruchen den Titel des Spielers der Woche in der Europa League
Real und Modric haben sich auf eine Vertragsverlängerung um ein Jahr geeinigt. Mittelfeldspieler Luka Modric wird eine weitere Saison bei Real Madrid verbringen. Die Parteien hätten sich auf eine Vertragsverlängerung bis Sommer 2022 geeinigt, teilte die As mit. Der 35-Jährige stimmte der vorgeschlagenen cremigen Lohnsenkung zu
Roma hat zum ersten Mal seit 1991 das Halbfinale des UEFA-Pokals/der UEFA Europa League erreicht
Kontrast vor dem Abpfiff in Prag: Slavias Spieler reihen sich vor dem Knie
Unai Emery: Er hat sich an die Spiele gegen seine Ex-Klubs gewöhnt, so dass die Spiele gegen Arsenal nichts Neues sind
Ich trinke Bier, Champagner, Rotwein. Ich esse Käse und Kaviar. Figo über das Ansehen von Fußball
Figo über Messi und Ronaldo: Trüffel mit Kaviar schwer zu vergleichen