logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo
star Bookmark: Tag Tag Tag Tag Tag
Switzerland

Basler Schiffe steuern sonntags wieder Rheinfelden an – nach zweijährigem Unterbruch

Der Unmut bei einigen Gewerbetreibenden in der Altstadt war gross, als die Basler Personenschifffahrt AG für das Jahr 2018 entschied, am Sonntag keinen Kurs mehr auf die Anlegestelle der Zähringerstadt zu nehmen. Bei so manch einem Gastronomen und Ladenbesitzer machte sich das Ausbleiben der sonntäglichen Tagestouristen an den Umsätzen bemerkbar. «Viele Ladenbetreiber fragten sich, ob es sich überhaupt noch lohnt, ihren Laden am Sonntag zu öffnen», so Stadtammann Franco Mazzi, der nachschiebt, dass der Wunsch nach der Wiederaufnahme der Sonntagsfahrten offenkundig wurde.

Dieser Wunsch geht nun in Erfüllung: Vom 18. Juni bis zum 30. August 2020 steuert die Basler Personenschifffahrt AG neben Dienstag, Donnerstag und Samstag auch am Sonntag die Rheinfelder Anlegestelle an. Ein kleiner Wermutstropfen dabei: In der Sommersaison wird nicht das Flaggschiff des Unternehmens, der «Rhystärn», die grossen Schleusenfahrten bestreiten, sondern die «Christoph Merian», das bis vor zwei Jahre das Paradeschiff des Unternehmens war. Im Frühling und im Herbst wird der «Rhystärn», wie bereits im letzten Jahr, dreimal pro Woche – am Dienstag, Donnerstag und Samstag – Kurs auf Rheinfelden nehmen.

«Es fällt mir schwer, die ‹Christoph Merian› abzustufen, nur weil ein neues Schiff hinzugekommen ist. Es ist noch kein altes Schiff», erklärte Peter Stalder, Geschäftsführer der Basler Personenschifffahrt AG, an der Pressekonferenz von gestern Morgen den Einsatz des Schiffs mit dem Baujahr 1992. «Mit den Sonntagsfahrten im Sommer decken wir die Ferienzeit komplett ab. Wir wollen hier unter anderem ein attraktives Angebot für Familien schaffen – Kinder unter 15 Jahren fahren gratis mit», sagte Stalder.

Mazzi zeigte sich erfreut darüber, dass die Sonntagsfahrten reaktiviert werden. Mit diesen würde der Status von Rheinfelden als deklariertes Fremdenverkehrsgebiet, in dem die Gewerbetreibenden von Mai bis Oktober ihre Lokalitäten am Sonntag öffnen dürfen, gestärkt, so Mazzi. Vor allem die Gastronomen haben dem Ammann erzählt, dass eine richtige Welle durch die Altstadt schwappt, kurz nachdem das Schiff Halt an der Rheinfelder Anlegestelle gemacht hat. Natürlich, so Mazzi, könne jeder Ladenbesitzer selbst entscheiden, «ob er die Welle mitnehmen will».

Sonntagsfahrten kommen im Herbst auf den Prüfstand

Auf die Frage nach den finanziellen Effekt der Basler Personenschifffahrt auf das Gewerbe verweist Mazzi darauf, dass ein Tagestourist im landesweiten Durchschnitt rund 40 Franken ausgebe. Während der gesamten Saison, von April bis Oktober 2019, zählte das Unternehmen auf der grossen Schleusenfahrt 28000 Passagiere. Rheinfelden verzeichnete rund 11'000 Aus- und 8500 Einstiege.

Weil die Basler Personenschifffahrt aufgrund von Sanierungs- und Austiefungsarbeiten in der Zähringerstadt bis Mitte Juli nicht anlegen konnte, organisierte die Stadt, Tourismus Rheinfelden und die Basler Personenschifffahrt einen Shuttle-Service für Individualreisende, um die Strecke zwischen Kaiseraugst und Rheinfelden zu überbrücken. Dieser wurde nur von wenigen genutzt, genauso wie ein Bus der für Gruppen ab acht Personen im Einsatz stand.

«Die Passagierzahlen sind dank gesteigerter Schiffsauslastung zu den Vorjahren stabil», sagte Stalder, der nicht verhehlt, dass er gerne die Marke von 30000 Passagieren auf der grossen Schleusenfahrt dieses Jahr knacken will. «Es wäre schade, wenn Wasser in Milch geschüttet wird; mehr Fahrten sollten auch mehr Passagiere bedeuten», sagte Stalder.

Vorerst sind die Sonntagsfahren lediglich für den Sommer 2020 festgelegt. «Wir werden im Herbst beurteilen, ob wir die Sonntagsfahrten für das nächste Jahr beibehalten», sagte Stalder, der sich wie Mazzi wünscht, dass diese auf grossen Anklang stossen.

Themes
ICO