Switzerland

Bank und Versicherung: Valiant und Vaudoise arbeiten im Hypothekengeschäft zusammen

Die Berner Bank Valiant und die Vaudoise Versicherung lancieren eine Kooperation im Hypothekargeschäft. Komplexe Finanzierungen übernimmt künftig die Bank von der Versicherung.

Die Valiant Bank hat ihren Sitz in Bern.

Die Valiant Bank hat ihren Sitz in Bern.

Foto: Keystone/Peter Klaunzer

Die Berner Valiant Bank und die Vaudoise Versicherungen arbeiten künftig im Hypothekengeschäft zusammen. Die Vaudoise wird ihre Kundinnen und Kunden weiterhin rund um die Finanzierung von Immobiliengeschäften beraten. Komplexere Finanzierungen werde die Versicherung künftig direkt an Valiant vermitteln, wie die Bank in einer Mitteilung schreibt. Beide Unternehmen passten aufgrund ihrer Grösse, Unternehmenskultur und ihrer geographischen Komplementarität gut zueinander, heisst es in der Mitteilung.

Die Vaudoise will mit der Zusammenarbeit ihr eigenes, bereits bestehendes Hypothekarangebot ergänzen. KMU und Privatkunden würden dadurch eine grössere Auswahl für die Hypothekarfinanzierung ihrer Unternehmen und Projekte erhalten. Die Valiant wiederum hofft, durch die «hervorragenden Vertriebskapazitäten der Vaudoise» ihr Geschäftsvolumen erhöhen zu können.

pd/sda

Football news:

Messi, Dembélé, Langle, de Jong, Pedri und Dest - am 30.Spieltag der Champions League treffen Real Madrid und der FC Barcelona aufeinander
Benzema, Kroos, Vinicius, Valverde und Militao - zum Auftakt von Real Madrid empfängt Real Madrid am 30.Spieltag in der Liga den FC Barcelona
Andrea Pirlo: Ich hoffe, dass ich Ronaldo, Morata und Dibalo irgendwann gleichzeitig einsetzen kann
Zlatan traf im Spiel gegen Parma. Für ihn ist es die achte rote Karte in der Liga Top 5
Fernando Llorente: Conte ist seit mehr als einem Jahr Trainer, aber er möchte arbeiten
Mbappé war 19-mal Tor+Assist in der 1.Liga für PSG. Nur Messi hat in dieser Zeit mehr in den Top 5 der Liga, Stürmer Kilian Mbappé hat in diesem Spiel ein Tor erzielt. Er schaffte beide Treffer in einem Ligaspiel für PSG zum 19.Mal
Flick über die Reaktion mit PSG in die Champions League: Die Bayern müssen Wunden lecken. Ich hoffe, dass wir ins Halbfinale kommen. Schwer zu akzeptieren, wenn man 1:0 führt und dann so ein Tor verpasst, auch weil alle über 90 Minuten eine tolle Einstellung gezeigt haben. Heute sieht es eher nach verlorenen zwei Punkten aus