Switzerland

Bald ist wieder Teststart: So verbringt die Formel 1 die Winterpause

Die 71. Formel-1-Saison wird die längste aller Zeiten. Erstmals stehen 22 Rennen auf dem WM-Programm: Deutschland raus – Vietnam und Holland rein.

Klar, dass die 20 GP-Piloten die freie Zeit bis zum Teststart am 19. Februar in Barcelona (total sechs Tage) geniessen. Am Meer, in den Bergen, in der Stadt oder eben im Kart.

«Auf Grenada sehe ich in die Zukunft»

«Ich kehre immer wieder gerne zu meinen Wurzeln auf die Karibikinsel Grenada zurück. Dort sehe ich auch in die Zukunft», sagt der Sechsfach- Champion Lewis Hamilton (35) und fragt seine Millionen Fans: «Was plant ihr, um 2020 einen Unterschied zum alten Jahr erkennen zu lassen?»

Der Brite kennt im Mercedes seine heissesten Gegner: Max Verstappen (Red Bull-Honda) und Charles Leclerc (Ferrari). Beide 13 Jahre jünger als der 84-fache GP-Sieger! Bottas und Vettel starten ab 15. März in Australien nur als Aussenseiter.

Neue Boliden ab 11. Februar

Bereits stehen die ersten Vorstellungs-Termine der neuen Boliden fest: Am 11. Februar beginnt Ferrari in Maranello. Am 12. Februar ist Renault in Paris dran, am 13. Februar McLaren-Renault und am 14. Februar gibts in Salzburg den Alpha-Tauri-Honda (ex Toro Rosso).