Switzerland

Autofahrer flüchtet vor Polizei und landet samt Porsche in der Reuss

Eine Patrouille der Regionalpolizei Bremgarten wollte am Samstagabend einen Autofahrer in Bremgarten auf der Zugerstrasse anhalten, um ihn zu kontrollieren. So berichtet die Kantonspolizei Aargau am Sonntagnachmittag in einer Medienmitteilung. Der Lenker ignorierte das polizeiliche Haltezeichen, flüchtete und verlor in Rottenschwil bei der Reussbrücke die Herrschaft über sein Fahrzeug. Er landete mit seinem Auto in der Reuss.

Der 38-jährige Schweizer konnte sein Fahrzeug selbständig und unverletzt verlassen und an Land schwimmen.

Wie sich zeigte war der Bremgartner Autofahrer stark alkoholisiert. Auch war ihm bereits früher der Führerschein entzogen worden und er war ohne gültigen Ausweis unterwegs. Die Staatsanwaltschaft Muri- Bremgarten ordnete eine Blutprobe an und eröffnete eine Strafuntersuchung.

Am Porsche Cayenne entstand Totalschaden. Dieser wurde durch die Bergungsfirma unter Mithilfe einer Tauchequipe der Polizei und der Feuerwehr am Sonntagmorgen aus der Reuss geborgen.

Alle Polizeibilder vom März: 

Football news:

Valencia über die Worte von Gasperini über die Infektion mit dem Coronavirus: Diese Aktionen gefährdeten viele Menschen
Tostin = Smirnov, Rybus = Mattheus, McManaman = Mamanov: das Wörterbuch der Namen von Yuri Semin
Ex-Juve-Spieler Brady: Für den italienischen Fußball wäre es gut, wenn Scudetto jemand anderes übernimmt
Valencia über die Situation von Garay: der Klub ist überrascht von seiner Aussage. Der Spieler selbst lehnte alle Angebote für einen neuen Vertrag ab
Sancho brach den Havertz-Rekord und war damit der jüngste Spieler, der 30 Tore in der Bundesliga erzielte
Der Präsident von Juventus hat vorgeschlagen, Spiele der Serie A mit der teilweisen Füllung von Tribünen auszuführen
Jetzt kommunizieren wir Live, nicht über Bildschirme. Ein großer Fortschritt. Klopp über die Wiederaufnahme des Trainings