Switzerland

Auto rast in Antirassismus-Demonstration in Seattle – zwei Frauen schwer verletzt

Auto rast in Antirassismus-Demonstration in Seattle – zwei Frauen schwer verletzt

Ein Mann ist mit seinem Auto in einen wegen Protestaktionen gesperrten Autobahnabschnitt in der US-Grossstadt Seattle gerast und hat zwei Frauen erfasst. Eine der Frauen sei mit lebensgefährlichen, die andere mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gekommen, erklärten Polizei und Feuerwehr in der Nacht auf Samstag auf Twitter.

Der Fahrer des Wagens sei festgenommen worden. Sein Motiv war zunächst unklar, wie der Polizeibeamte Rick Johnson mitteilte. Auf einem von US-Medien verbreiteten Video ist zu sehen, dass sich mehrere Menschen auf der gesperrten Fahrbahn aufhielten, als das weisse Auto mit hoher Geschwindigkeit auf sie zuraste.

In vielen US-Städten gibt es derzeit Demonstrationen gegen Rassismus und Polizeigewalt. Ausgelöst worden waren sie durch den Tod des Afroamerikaners George Floyd bei einem brutalen Polizeieinsatz. (sda/dpa)

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Projekt Hassmaschine – Reporter decken auf, was in privaten rechten Facebook-Gruppen läuft

Facebook versagt bei der Bekämpfung von mutmasslich illegalen Inhalten in rechten Facebook-Gruppen. Die privaten Gruppen werden für Hass und Hetze missbraucht und Facebooks Empfehlungs-Algorithmus trägt zur Verbreitung bei. Es geht um Mordaufrufe und Holocaust-Leugnung, aber auch um Aufrufe zu schwersten Gewalttaten im Internet.

Das zeigt eine grosse Recherche, die deutsche Journalisten der öfffentlich-rechtlichen Medienhäuser BR, NDR und WDR in den vergangenen Monaten durchgeführt haben. Ihr …

Link zum Artikel

Football news:

Champions-League-Format für Atlético: das Team von Simeone ist immer noch Underdog, aber Sie haben jetzt die beste Chance
Atletico bewirbt sich um den Serbischen Nationaltorhüter Eibar Dmitrovic, Ablöse für 20 Millionen Euro
Der fa-Cup wird in der Saison 2020/21 ohne Neuzugänge ausgetragen, im Halbfinale des Ligapokals wird es ein Spiel geben
In der Umgebung von Ronaldo widerlegt Option mit dem Wechsel nach Barcelona. Cristiano ist glücklich bei Juventus
Matuidi wechselte zu Inter Miami Beckham
Morata ist einer von Juves Kandidaten für die Position des Stürmers
Karl-Heinz Rummenigge: Messi kann man nur stoppen, wenn man ihm den Spaß am Spiel beraubt