Switzerland

Ausflügler stürmen Passstrasse: Polizei sperrt Flüela wegen Corona-Ignoranten

Das Frühlingswetter lockt viele Menschen aus ihren Häusern – trotz klaren Corona-Massnahmen. Zahlreiche Ausflügler sind am Samstag auf den Flüelapass gereist, um eine Skitour zu starten. Der Pass steht eigentlich noch unter Wintersperre, bis in die Hälfte ist die Passstrasse aber von Davos aus befahrbar.

Videoaufnahmen zeigen dicht aneinander parkierte Autos. Viele Sportler in in Skitourenausrüstung. «Das hat Ausmassen angenommen, die wir nicht tolerieren», sagt Markus Walser, Sprecher der Kantonspolizei Graubünden, zu BLICK. Deshalb hat die Polizei die Strecke nun bis auf Weiteres gesperrt. Ein Foto zeigt die Strassensperre auf Höhe der Talstation der Pischabahn.

Sperre zum Schutz vor Strafbarkeit

Verzeigt oder gebüsst wurde aber niemand. «Wir haben in erster Linie an die Vernunft und Solidarität der Menschen appelliert», so Walser. Die Sperre soll weitere Reisende davor schützen, sich strafbar zu machen.

Sobald der Flüelapass aber für die Durchfahrt geöffnet wird, muss auch die polizeiliche Sperre aufgehoben werden. Walser: «Dann müssen Reisende mit entsprechenden Strafen rechnen, wenn sie sich nicht an die Verordnung halten.» (szm)

Nicht nur am Flüela halten Corona-Ignoranten die Polizei auf trab. Lesen die hier die Unfall-Bilanz des schönen Frühlingswochenendes.

Football news:

Wahnsinn in Frankfurt: die Eintracht traf 34 mal aufs Tor, verlor aber knapp (9 Minuten vor dem Abpfiff)
Real hat den Vertrag mit Casemiro bis 2023 verlängert. (Marca)^.Real Madrid habe den Vertrag mit Mittelfeldspieler Casemiro verlängert, behauptet Marca
Teddy Sheringham: Pogba muss gehen, damit Manchester United jemanden mit der richtigen Mentalität kauft
In Frankreich kamen 400 Fans zum illegalen Fußball. Nach dem Tor liefen Sie aufs Feld
Sulscher über Igalo: ich Hoffe, dass er den Einstieg beenden kann, vielleicht mit Manchester United die Trophäe gewinnen kann
Müller über Alfonso Davis: der Münchner Läufer Stiehlt dem Gegner ständig den Ball
Favre über 0:1 gegen Bayern: Borussia verdient ein Remis