Switzerland

Auch neuer US-Aussenminister spricht von Genozid an Uiguren in China

Der neue amerikanische Aussenminister Antony Blinken nennt Chinas Xinjiang-Politik «Völkermord». Damit bestätigt er sein Vorgänger Mike Pompeo. Dieser hatte an seinem letzten Tag im Amt China des Genozids an den Uiguren bezichtigt.

Antony Blinken hält seine erste Pressekonferenz im Amt als amerikanischer Aussenminister.

Antony Blinken hält seine erste Pressekonferenz im Amt als amerikanischer Aussenminister.

Carlos Barria / Reuters

(dpa) Der neue amerikanische Aussenminister Antony Blinken wirft – wie sein Amtsvorgänger Mike Pompeo - der chinesischen Führung wegen des Vorgehens gegen die muslimische Minderheit der Uiguren Völkermord vor. Blinken sagte am Mittwoch bei seiner ersten Pressekonferenz in Washington, er sei der Meinung, dass ein Genozid an den Uiguren begangen werde.

Football news:

Cavani ist wieder im Training und wird wahrscheinlich mit Crystal Palace spielen
Fabio Capello: Juve spielte Rugby gegen Porto. Nur Ronaldo und Chiesa können einen Unterschied in dieser Zusammensetzung machen
Neymar: Ich habe geschrieben, wie ich mich von der Verletzung erholt habe, und habe keine Nachrichten mit den Worten bekommen: Wow, was für ein Profi. Kein einziger PSG-Stürmer Neymar äußerte sich unzufrieden mit der Aufmerksamkeit, die ihm bei seiner Arbeit an der Genesung zukommt
Ole-Gunnar Sulscher: Die Arbeit der Schiedsrichter ist sehr komplex und ohne zusätzlichen Druck. Wir müssen ihre Entscheidungen treffen
Er gibt dem Klub 30% des Einkommens
Trent vergöttert Gerrard von Kindheit an und kam in ein Märchen: Er erhielt von Steven Pflege und Kapitänsbinde. Die Geschichte der schönen Beziehungen
Hazards Genesung nach der Verletzung verzögert sich. Wahrscheinlich wird er am 7.März nicht mit Atlético spielen