Switzerland

Auch Ex-Milan-Star soll kommen: Hoarau und Tosetti kurz vor Unterschrift bei Sion

Nein, aufs Alter schaut Sion-Präsident Christian Constantin bei seinen Zuzügen dieses Jahr nicht gross. Das Schema ist nicht dasselbe wie letzten Sommer, als er sich im Multipack mit jungen Brasilianern und sonstigen Perspektiv-Offensivspielern eindeckte, von denen noch keiner bislang hundertprozentig eingeschlagen hat. Die Devise heisst heuer: Routine!

Das beginnt natürlich mit Guillaume Hoarau (36), der YB-Legende, die bei den Bernern trotz anderweitigen Wunschs des Spielers keinen Vertrag mehr erhalten hat. Hoarau unterschreibt in den nächsten Stunden einen Vertrag über ein Jahr mit einer Verlängerungsoption für ein weiteres. Geknüpft ist diese Option an das Erreichen einer gewissen Anzahl Spiele oder Skorerpunkte.

Ex-Serie-A-Star Birsa soll kommen

Der zweite Oldie ist jener, der das zentrale Mittelfeld offensiv beleben soll. Der Mann heisst Valter Birsa, ist 34 und vereinslos. Aber der Slowene, der 2010 zum Fussballer des Jahres seines Landes gekürt worden war, hat eine reich befrachtete Vita. Seine Auslandkarriere startet er je zweimal bei Sochaux und Auxerre, macht 149 Spiele in der Ligue 1. Danach lockt Italien mit den Destinationen Genua, Turin, AC Mailand, Chievo Verona und zuletzt Cagliari. Insgesamt stehen 223 Serie-A-Einsätze mit 22 Toren in seinem Palmarès.

36 Jahre. 34 Jahre. Und die weiteren Sion-Zuzüge? Dennis Iapichino, der am Dienstag unterschrieben hat und von Servette kam, ist 30. Matteo Tosetti, der bei Thun nicht mehr erwünscht ist und am Freitag seine Unterschrift unter einen Drei-Jahres-Vertrag setzt, ist auch schon 28. Die beiden Xamax-Zugänge Gaëtan Karlen und Geoffroy Serey Die sind 27 respektive 35 Jahre jung. Ivan Martic 30. Einzig der von Chiasso geholt Siyar Doldur ist mit 20 ein Perspektivspieler. Lässt man ihn aussen weg und klappt es mit Birsa, so liegt der Altersschnitt der Sion-Neuzugänge bei 31,5 Jahren.

Neue Strategie für volatilen Klub

CC postet sich ein «Altersheim» für Neo-Trainer Fabio Grosso zusammen. Auch mal eine neue Strategie. Aber vor allem holt er mit Hoarau einen Spieler, der die Mentalität einer Mannschaft verändern kann. Ein ganz spannendes Projekt in einem derart volatilen Klub wie dem FC Sion.

Zum Saisonstart am Sonntag in St. Gallen ist das Duo Hoarau/Tosetti noch nicht spielberechtigt. Für das zweite Spiel allerdings schon. Und da kommt... YB am Samstag in einer Woche ins Tourbillon. Kann ein Spielplan prickelnder sein? Nein!

Football news:

Milner über das 1:0 gegen Ajax: Liverpool war wichtig, ein gutes Spiel zu zeigen nach einer Woche von Höhen und tiefen
Lukaku hat 4 + 2 in den letzten 3 spielen der Champions League. Er hat an allen 6 Toren von Inter teilgenommen
Miranchuk über das Unentschieden gegen Salzburg: Zwei Tore auswärts - sehr gute Leistung
Héctor Herrera über das 0:4 gegen Bayern: Wir haben sehr gut mit der besten Mannschaft der Welt gespielt. Lassen Sie uns nicht abschreiben
Antonio Conte: die Borussia ist gut vorbereitet, Sie hat großes Potenzial. Inter konnte gewinnen
Guardiola über 3:1 gegen Porto: Guter Start. In der Champions League gibt es 5 Ersatzspieler, die Spieler haben sich ausgezeichnet gezeigt
Flick über Müller: Er ist der Nachfolger des trainers auf dem Platz. Thomas leitet die Mannschaft, treibt Sie nach vorne