Switzerland

Armut: Mobile Bleibe für Obdachlose in Genf

Diese Einweihung erfolgt inmitten einer Zeit, in der in Genf Gemeinden und Kanton über die Betreuung von Obdachlosen und die Finanzierung dieser Politik debattieren. «Diese Siedlung zeigt, dass die Gemeinden nicht untätig sind und etwas gegen die Obdachlosigkeit unternehmen», sagte der Gemeindepräsident von Plan-les-Ouates, Xavier Magnin.

Die grösste Herausforderung für die Stiftung Carrefour-Rue et Coulou, die sich seit Jahrzehnten für Obdachlose einsetzt, war es, einen Platz finden, um das Mini-Dorf aufzubauen. In Genf, wo das Land und der Wohnraum knapp ist, ist die Suche nach einem Grundstück mit einem riesigen Arbeitsaufwand verbunden.

Die Genfer Vorortsgemeinde bot schliesslich Hand zu einer Lösung. Es wurde ein brachliegendes Grundstück der Gemeinde zwischen einem Fussballplatz und einer Ziegenweide gefunden. In einigen Jahren, wenn alle Bewilligungsverfahren abgeschlossen sind, soll dort eine Wohnüberbauung entstehen. In der Zwischenzeit kann das Land für die mobile Obdachlosen-Siedlung genutzt werden.

Die mobilen Studios sind als Ein-Person-Haushalt konzipiert. Zwei Container sind etwas grösser, um eine Mutter und Kinder unterzubringen.

In Genf gibt es bereits zwei weitere Dörfer mit mobilen Studios für Obdachlose. Ungefähr 40 Prozent der Menschen, die dort gewohnt haben, haben mittlerweile wieder einen festen Wohnsitz.

Football news:

Klopp über Van Dijk: Warten wir auf ihn wie eine gute Frau wartet auf Ihren Mann aus dem Gefängnis
Maguire und Cavani nicht Fliegen mit Manchester United für das Spiel gegen PSG
Mitryushkin wird bei Fortuna gesehen. Das Team spielt in der zweiten Bundesliga
Das Management von Barcelona hat von Spielern gefordert, auf gehaltsreduktionen zu gehen. Die Mannschaft will nicht verhandeln, weil die Spieler des FC Barcelona wegen der versuche, die Löhne zu kürzen, erneut mit der Klubführung in Konflikt geraten
Edegaard fällt wegen eines brustmuskelrisses für einen Monat aus. Er wird den Clásico verpassen, Wie lange die Genesung von Real-Mittelfeldspieler Martin Edegaard dauern wird
Der FC Liverpool hat Die Entscheidung der Schiedsrichter während des Spiels gegen Everton Jordan Pickford unter Virgil Van Dyck, der zu einer schweren Verletzung des Niederländers führte, nicht für beendet erklärt. So schrieb während des Spiels einer der Führer der APL Vertreter Liverpool eine Nachricht, in der darauf hingewiesen, dass VAR in der Person von Schiedsrichter David Kuta sah nicht die Episode auf die Frage der roten Karte
In Tschechien nahmen Fußball-und Eishockey-Fans an einer Kundgebung gegen Coronavirus-Maßnahmen Teil. Es entwickelte sich zu Zusammenstößen mit der Polizei