Switzerland

Archäologischer Zufallsfund: «Verlorene goldene Stadt» in Ägypten deutlich grösser als gedacht

Eine 3000 Jahre alte Stadt in der Nähe von Luxor ist erst zum Teil freigelegt. Es handelt sich offenbar um die «zweitwichtigste Entdeckung seit dem Grab von Tutanchamun».

Auf der Suche nach dem Totentempel von Pharao Tutanchamun fanden Archäologen eine «verlorene goldene Stadt»

Video: AFP

Die von ägyptischen Archäologen bei Ausgrabungen in der Nähe von Luxor eher zufällig entdeckte antike Stadt ist ihren Angaben zufolge deutlich grösser als bisher zu sehen. «Wir haben nur einen Teil gefunden», sagte der Ägyptologe Sahi Hawass am Samstag der Nachrichtenagentur AFP bei einem Rundgang durch die freigelegten Reste. Die Stadt erstrecke sich noch weiter nach Westen und Norden. Die Ausgrabungen dürften deshalb noch einige Jahre andauern.

Hawass hatte am Donnerstag die Entdeckung bekanntgegeben. Nach seinen Angaben handelt es sich um eine rund 3000 Jahre alte «verlorene goldene Stadt» aus der Regierungszeit von Pharao Amenhotep III. Die Expertin Betsy Bryan von der Johns Hopkins Universität bezeichnete den Fund als die «zweitwichtigste archäologische Entdeckung seit dem Grab von Tutanchamun» vor fast einem Jahrhundert.

Bei den Ausgrabungen, die im vergangenen September begannen, fand das Archäologenteam unter dem Sand nicht nur vollständige Mauern und Räume, sondern auch Lehmziegel mit Siegeln von Amenhotep III., hunderte Tongefässe, Trockenfleisch, Wein, kleine Statuen, Amulette und Schmuck. «Es ist nicht nur eine Stadt», sagte der Leiter des Obersten Antikenrats, Mustafa al-Wasiri. Vielmehr liessen sich auch «wirtschaftliche Aktivitäten» erkennen, «Werkstätten, Brennöfen».

Der Ägyptologe Sahi Hawass leitet die Mission, welche die Stadt entdeckt haben soll.

Der Ägyptologe Sahi Hawass leitet die Mission, welche die Stadt entdeckt haben soll.

Foto: Khaled Elfiqi (Keystone)

Der US-Expertin Bryan zufolge wird die Stadt den Forschern Einblick «in das Leben der alten Ägypter zu jener Zeit geben, als das Reich am reichsten war».

Hawass hatte die Entdeckung am Donnerstag als Erfolg der ägyptischen Wissenschaft gefeiert. «Viele ausländische Missionen» hätten nach dieser verlorenen Stadt gesucht und sie nie gefunden, erklärte er.

Mit seiner Behauptung stiess der ehemalige Chef der Antikenbehörde allerdings auf Widerspruch. Der Ägyptologe Tarek Farag wies am Freitag auf Facebook darauf hin, dass das Gebiet erstmals vor mehr als einem Jahrhundert entdeckt worden sei. Ein Team des New Yorker Metropolitan Museums habe damals «die ‹verlorene› Stadt zum ersten Mal» freigelegt. Zudem führte Farag mehrere akademische Arbeiten aus dem frühen 20. Jahrhundert über die Stätte an.

Der Leiter des Antikenrats, al-Wasiri, wies die Angaben zurück. Die Ausgrabungen vor hundert Jahren hätten nicht an derselben Stelle stattgefunden, sondern weiter südlich, sagte er.

Wurde die verlorene Stadt erneut entdeckt oder handelt es sich um einen neuen Fund? Verschiedene Ägyptologen sind sich noch nicht ganz einig.

Wurde die verlorene Stadt erneut entdeckt oder handelt es sich um einen neuen Fund? Verschiedene Ägyptologen sind sich noch nicht ganz einig.

Foto: Khaled Elfiqi (Keystone)

AFP

Football news:

Griezmann und Dembele haben in dieser Saison keine Punkte gegen Real und Atlético erzielt
Gerard Piqué: Ich habe keinen magischen Ball, aber das Ziel von Barça ist es, bis zum Ende zu kämpfen. Nicht alles hängt von uns ab
In dieser Saison erzielte und erzielte er keine Punkte
Bayern ist wieder deutscher Meister. Nahmen Bundesliga 9. Mal in Folge, Flick raus in die Nationalmannschaft mit 7 Trophäen für 13 Monate
150 Traktoren und Feuer um den Bus: So führten Fans in den Niederlanden das Team zum Auswärtsspiel in Eredivisie, dem niederländischen Team aus Dutingham, das den Spitznamen Superfermers trägt. Vor dem Spiel, das für den Einzug in Eredivisie entscheidend sein könnte, hatten die Fans das Team mit Dutzenden Traktoren aufgestellt. Da sind die echten Fußball-Landwirte: Mehr als 150 Traktoren bildeten den Korridor für den Vereinsbus und führten so die Mannschaft nach Amsterdam. Dort musste De Graf mit Jong Ajax, der zweiten Mannschaft von Ajax Amsterdam, spielen
Coman gewann den 9.Titel seiner Karriere. Mit 24 Jahren gewann Mittelfeldspieler Kingsley Coman die deutsche Meisterschaft 2020/21 beim FC Bayern
Flick holte mit Bayern 7 Trophäen in der 2. Saison