Switzerland

Ankündigung auf Twitter: «Juno»-Star Ellen Page ist transgender

Der kanadische Filmstar bezeichnet sich öffentlich als trans und will künftig den männlichen Vornamen Elliot tragen.

Ellen – neu Eliot – Page war 2015 Gast am Zurich Film Festival (25. September).

Ellen – neu Eliot – Page war 2015 Gast am Zurich Film Festival (25. September).

Foto: Thomas Egli

Ellen Page («Juno», «Inception») heisst jetzt Elliot. Der 33-jährige Filmstar aus Kanada schrieb, trans zu sein und künftig einen männlichen Namen zu tragen. «Ich liebe es, dass ich trans bin. Und ich liebe es, dass ich queer bin», schrieb Page in einer Stellungnahme auf Twitter.

Page betonte, dass die Entscheidung, sich öffentlich als Transgender zu präsentieren und auch den Namen zu ändern, ein langer Prozess gewesen sei, mit viel Unterstützung aus der LGBTQ-Gemeinde der Lesben, Schwulen, Bisexuellen, Transgender und Queers. «Ich kann nicht ansatzweise zum Ausdruck bringen, wie bemerkenswert es sich anfühlt, endlich ausreichend zu lieben, wer ich bin, um meinem echten Selbst zu folgen», schrieb Page. Die Erklärung beendete der Schauspieler mit den Worten: «All meine Liebe, Elliot».

Zahlreiche Aktivistinnen und Aktivisten und auch viele in der Filmindustrie beglückwünschten Page. «So stolz auf unseren Superhelden! Wir lieben dich Elliot», teilte der Streamingdienst Netflix mit, auf dem Page in der Serie «The Umbrella Academy» mitspielt. Nick Adams von der Organisation GLAAD bezeichnete den Schauspieler als Inspiration für zahllose andere Transgender. International bekannt wurde Page mit der Titelrolle in Jason Reitmans Film «Juno» aus dem Jahr 2007, für die der Filmstar auch für den Oscar nominiert wurde.

SZ

Football news:

Hertha BSC hat nach dem 1:4 von Werder den Cheftrainer und Geschäftsführer entlassen, Hertha hat den Abgang von Cheftrainer Bruno Labbadia und Geschäftsführer Michael Preetz angekündigt. Bis zum Saisonende wird Preetz Sportdirektor Arne Friedrich übernehmen. Michael war bei Hertha für Sport, Medien und Kommunikation zuständig. Nach 18 Bundesliga-Runden holte Hertha 17 Punkte und rangiert auf Platz 14 von 18
Karim Benzema: Real braucht eine bessere Version von Hazard. Er war großartig bei Chelsea und sollte in Madrid Geschichte schreiben
Inter kann Eriksen gegen Jacko eintauschen. Der Klub will den BVB nicht aus Italien an den Klub verkaufen, hat aber Angst, keine Käufer zu finden
Ex-Agent Todibo: Barcelona glaubte an ihn, und Jean-Claire glaubte, er sei schon ein Phänomen. Sehr schade
Verrückte Tage für West Ham: er spielte zwei Spiele und erzielte am Freitagabend Sein Debüt für West Ham U 23 (1:2 gegen Tottenham), dann wurde der Stürmer zum fa-Cup-Spiel gegen Doncaster gerufen
Sulscher billigte den Weggang von Lingard zur Miete, obwohl er ihn behalten wollte. Jetzt kann Mittelfeldspieler Jesse Lingard Manchester United verlassen. Trainer Ole-Gunnar sulscher hatte den Abgang des 28-jährigen Engländers im Januar auf Leihbasis genehmigt. Der Profi wollte Lingard angesichts des angespannten zweiten Teils der Saison unbedingt retten. Aber nach einem Gespräch mit den Fußballern ließ er sich gehen, um regelmäßig zu spielen
Fenerbahce hat eine Spendenaktion für Özils Wechsel gestartet und hofft auf 2 Millionen Euro. Die Schulden des Klubs - 520 Millionen Euro-hat Fenerbahce den Fans um Hilfe gebeten, um den Wechsel von Mesut Özil zum Klub zu beenden. Der Präsident des türkischen Klubs, Ali Koch, startete eine Spendenaktion für diesen Wechsel per SMS: wir haben eine bitte an die Fans. Bitte unterstützen Sie uns weiterhin, wir sind auf Ihre finanzielle Unterstützung angewiesen. An dem Tag, an dem özil unterschreibt, werde ich Sie bitten, den Rekord in der SMS-Kampagne zu brechen