Switzerland

Anic Lautenschlager ist Mami geworden: SRF-Moderatorin feiert Geburt mit blutigem Bild

Anic Lautenschlager (36) und ihr Mann Ivo Amarilli gehen jetzt zu dritt durchs Leben. Wie die SRF-Moderatorin auf Instagram bekannt gegeben hat, sind die beiden zum ersten Mal Eltern geworden.

«What a ride. Ich staune. Über die Natur. Den Körper. Und ich bin so dankbar für alle Pflegefachfrauen und Hebammen, welche mir mit Rat, Tat und unheimlich viel Herz zur Seite standen», schwärmt die Radio-Frau zu ihrer Geburt. Details wie Namen oder Geschlecht des kleinen Wunders hat Lautenschlager allerdings noch nicht verraten. Das Baby kam im Kantonsspital Nidwalden auf die Welt.

«Ich bin dann kurz mal frisch verliebt!»

Auf dem Foto, dass die Moderatorin veröffentlicht hat, ist sie verschwommen im Spitalbett zu sehen. Ihr neugeborenes Kind liegt auf ihrem Bauch. Im Fokus des Posts liegt allerdings die blutige Plazenta. Bei vielen Geburten wird diese kurz nach dem Akt schnell weggeräumt, Lautenschlager habe sich aber explizit gewünscht, sie zu sehen. «Ich bin dann kurz mal frisch verliebt!», schreibt die Moderatorin zufrieden.

Vielleicht wollte Lautenschlager dem Mutterkuchen Tribut zollen. Schliesslich übernimmt die Plazenta während der Schwangerschaft viele wichtige Aufgaben, versorgt das Baby mit Nährstoffen und Sauerstoff. Bei der Geburt wird sie dann zusammen mit dem Baby ausgestossen. (klm)

Football news:

Milner über das 1:0 gegen Ajax: Liverpool war wichtig, ein gutes Spiel zu zeigen nach einer Woche von Höhen und tiefen
Lukaku hat 4 + 2 in den letzten 3 spielen der Champions League. Er hat an allen 6 Toren von Inter teilgenommen
Miranchuk über das Unentschieden gegen Salzburg: Zwei Tore auswärts - sehr gute Leistung
Héctor Herrera über das 0:4 gegen Bayern: Wir haben sehr gut mit der besten Mannschaft der Welt gespielt. Lassen Sie uns nicht abschreiben
Antonio Conte: die Borussia ist gut vorbereitet, Sie hat großes Potenzial. Inter konnte gewinnen
Guardiola über 3:1 gegen Porto: Guter Start. In der Champions League gibt es 5 Ersatzspieler, die Spieler haben sich ausgezeichnet gezeigt
Flick über Müller: Er ist der Nachfolger des trainers auf dem Platz. Thomas leitet die Mannschaft, treibt Sie nach vorne