logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo
star Bookmark: Tag Tag Tag Tag Tag
Switzerland

Am beliebten Surferstrand: Seltsame delfinartige Kreatur in Mexiko an Land gespült

In Mexiko wurde am Wochenende eine seltsame Kreatur an Land gespült. Ein Mix aus Delfin und Aal. Mit scharfen Zähnen und einem langen Schwanz. Aber ohne Augen und Flossen.

Einheimische entdeckten die Kreatur an der Pazifikküste im Bundesstaat Jalisco, direkt am beliebten Surferstrand von Destiladeras. Wie lokale Medien berichten, sei das Tier zu diesem Zeitpunkt bereits tot gewesen.

Niemand kennt das Wesen

Die Finder hätten zuerst gedacht, dass es sich um einen toten Delfin handle. Als sie sich dem Tier näherten, stellte sich jedoch fest, dass nur der Kopf des Wesens dem Säuger ähnlich sieht.

Bisher konnte niemand das Tier identifizieren. Auch über dessen Herkunft ist noch nichts bekannt. In Mexiko wird deshalb rege spekuliert: Weil es keine Augen hat, gehen Einheimische davon aus, dass das Tier aus den Tiefen des Pazifischen Ozeans stammen könnte, wo kein Licht eindringe und keine Augen notwendig seien.

Fischer spekulieren über Herkunft

Auch die lokalen Fischer kennen die Kreatur nicht und sind ratlos. Allerdings – so die Fischer – gebe es in der Stadt Puerto Vallarta ein Meeresgebiet, das tausende Meter tief sei. An der Grenze zum Gebiet Mismaloya. Dort wird der Ursprung des Wesens vermutet, schreibt das Portal «Bohemia». (frk)

Themes
ICO