Switzerland

Als Risikopatient zum Arbeiten gezwungen

Eine kleine Änderung in der Corona-Verordnung des Bundesrats hat grosse Konsequenzen für Risikopatienten. Sie können nun wieder zum Arbeiten gezwungen werden. «Diese Leute stehen Todesängste aus», warnt die Gewerkschaft.

Wenn der Arbeitsplatz genügend geschützt ist, müssen Mitglieder der Risikogruppe wieder zurück an die Front. Möglich gemacht hat das eine Änderung in der Corona-Verordnung.

Wenn der Arbeitsplatz genügend geschützt ist, müssen Mitglieder der Risikogruppe wieder zurück an die Front. Möglich gemacht hat das eine Änderung in der Corona-Verordnung.

Foto: Keystone

Wäre es eine Art staatspolitisches Experiment, ein Test, wir würden alle staunen. Wohl noch nie in der Geschichte des Schweizer Bundesstaats hat die Verwaltung in Bundesbern in einer solchen Kadenz Verordnungen erlassen, angepasst, neu geschrieben, korrigiert. Die Trägheit des Systems: weggeblasen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen

Football news:

Negredo erzielte nach einem Fehler von Langle den Ausgleich. Cléman konnte den Ball nach einem Freistoß nicht annehmen, Ter Stegen scheiterte in der 63.Minute am Katalanen Jordi Alba, der den Ball von Cléman Langle aus dem Netz warf, aber der Franzose konnte ihn nicht akzeptieren. Torhüter Marc-André Ter Stegen konnte den Ball nicht richtig abwerfen, dieser prallte gegen Cadiz-Stürmer Alvaro Negredo. Der Spanier pausierte, indem er den in der Innenverteidigung fliegenden Frankie de Jong verfehlte und genau ins leere Tor schoss
Kick It Out über die Pfeife Spieler, вставшим auf die Knie in Чемпионшипе: Applaudieren für das ignorieren der Manifestationen des Hasses
Flick über das 3:3 gegen Leipzig: ein Verrücktes Spiel. Wichtig ist, dass die Bayern nicht verloren haben
Dybala hat in dieser Saison der Serie A keine Punkte erzielt, er hat 6 Spiele absolviert
Giroud hat 6 Tore in den letzten 4 spielen. Er erzielte in den letzten 6 spielen in der Anfangsphase von Chelsea in APL
Sulscher über 3:1 gegen West Ham: Sehr zufrieden mit dem Spiel. Manchester United wird stabiler
Marcus Rachford: Manchester United wird mehr gewinnen bei mehr trockenen spielen