Switzerland

Abstimmung neuer Bahnhofzugang: Achtungserfolg für eine «Horde wilder Opponenten»

Architekten, Baumfreunde, Unterführungsgegner: Die bunte Gegnerschaft des Hirschengraben-Projekts hat das Polit-Establishment von Bern herausgefordert – und will das auch weiterhin tun.

Die Gegner der Vorlage verdauen die Niederlage am Hirschengraben – solange dieser noch in alter Form genutzt werden kann.

Die Gegner der Vorlage verdauen die Niederlage am Hirschengraben – solange dieser noch in alter Form genutzt werden kann.

Foto: Manuel Zingg

Am Ende war das Verdikt relativ deutlich: 58 Prozent stimmten der neuen Unterführung beim Bubenbergplatz und der Neugestaltung des Hirschengrabens zu. Doch das Herzklopfen bei den Stadtbehörden dürfte im Vorfeld gross gewesen sein: Selten hat ein Planungsgeschäft einen solch hitzigen Abstimmungskampf ausgelöst.

Dabei waren die Kräfteverhältnisse deutlich: Mit Ausnahme von SVP und GFL waren sämtliche grösseren Parteien für die Vorlage. Auf der Gegenseite: eine schwer fassbare Bürgerbewegung und zwei Komitees mit zivilgesellschaftlichen, politisch wenig kampferprobten Akteuren.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Football news:

Es war eine schwierige Woche, wir wussten, dass wir gegen Sampdoria Genua (1:1) nicht auf unserem Niveau gespielt haben, und wollten uns heute verbessern
Fußball auf der Rhön ist unsere Kindheit. 90-E, ALE, junge Elagin, Beckham und Сульшер
Messi führt den 45.Clásico. Er wiederholte Ramos-Rekord: Real Madrid und der FC Barcelona treffen am 30.Spieltag in La Liga aufeinander. Der katalanische Stürmer Lionel Messi gastiert zum 45.Mal im Clásico. Er wiederholte den Rekord von Real-Verteidiger Sergio Ramos, der das heutige Spiel wegen einer Verletzung verpasst hatte
Tuchel über 4:1 gegen Crystal Palace: Chelsea hat die erste halbe Stunde perfekt gemacht. Wir waren hungrig und aggressiv
Braithwaite baut mit seinem Onkel Häuser in den USA. Helfen Sie den Dunkelhäutigen, reicher zu werden - sie wollen 100 Tausend von ihnen Millionäre machen
Mauricio Pochettino: Bayern ist die beste Mannschaft der Welt. PSG-Trainer Mauricio Pochettino sagte nach dem 1:1-Sieg: Ich denke, dieses Spiel war wichtig. Wir sind im Rennen um den Titel. Es gibt keinen Druck, wir müssen effektiv handeln. Heute haben wir gezeigt, dass wir Kämpfer sind. Wir kämpfen gleichzeitig in drei Turnieren, und das macht es schwieriger
Messi, Dembélé, Langle, de Jong, Pedri und Dest - am 30.Spieltag der Champions League treffen Real Madrid und der FC Barcelona aufeinander