Switzerland

Abfahrt Val di Fassa: Gut-Behrami und Suter haben vom WM-Glanz nichts verloren

Lara Gut-Behrami gewinnt das erste Speedrennen nach der WM. Mit Corinne Suter steht eine zweite Schweizerin auf dem Podest.

Lara Gut-Behrami ist bei der Weltcup-Premiere in Val di Fassa am schnellsten.

Lara Gut-Behrami ist bei der Weltcup-Premiere in Val di Fassa am schnellsten.

Foto: Marco Bertorello (AFP)

Die WM in den Dolomiten ist vorbei, der Weltcup jedoch geblieben. Nach den Rennen in Cortina d’Ampezzo stand für die Frauen rund 60 Kilometer südwestlicher die Premiere in Val di Fassa auf dem Programm.

Lara Gut-Behrami und Corinne Suter tauschten dabei die Ränge von der WM-Abfahrt. Gut-Behrami gewann, Suter wurde mit 26 Hundertstel Rückstand Dritte. Zwischen den beiden Schweizerinnen klassierte sich die Österreicherin Ramona Siebenhofer – nur zwei Hundertstel hinter Gut-Behrami.

Gut-Behrami neue Führende im Gesamtweltcup

Für Gut-Behrami ist der Sieg auch im Hinblick auf die Gesamtweltcup-Wertung Gold wert. Die 29-jährige Schweizerin überholte Petra Vlhova an der Spitze. Sie liegt nun 29 Punkte vor der Slowakin, die zeitgleich mit Michelle Gisin Neunte wurde.

Und Gut-Behrami kann die Führung am Wochenende weiter ausbauen. Am Samstag steht nochmals eine Abfahrt auf dem Programm, am Sonntag ein Super-G.

Football news:

Petrzela über Kudelas Disqualifikation: Katastrophe! Schwarz ist schwarz und Weiß ist weiß. Wie kann man das anders sagen?
Neymar wurde zum besten Spieler der Woche in der Champions League gewählt
Die Fans haben Agnelli mit ihrer Kritik an der Champions-League-Reform kritisiert: Sie werden nur die Kluft zwischen den Reichen und den Anderen vergrößern In der Erwartung, dass die Fans Zeit und Geld spenden
Wenn ich den Richter, Hitler und Napoleon, und mir zwei Kugeln geben würde, würde ich beide zum Richter fahren. April fand in Jewpatoria das Spiel der Nationalen studentischen Fußballliga zwischen den Mannschaften der Rostower Staatlichen Wirtschaftsuniversität (RINCH) und der Kalmückischen staatlichen Universität aus Elista statt. Die Rostocker gewannen 2:1, aber Schiedsrichter Maxim Klim zeigte der Mannschaft sieben gelbe Karten und eine rote Karte. Nach dem Spiel war Rinchs Trainer Viktor Zubtschenko wütend
Real erwartet, dass Ramos geht. Real Madrid erwartet, dass Verteidiger Sergio Ramos seinen auslaufenden Vertrag nicht verlängert und den Verein verlässt, teilte Cadena SER mit
Owen Hargreaves: Cavani als Versicherungspolice für Manchester United. Der ehemalige Mittelfeldspieler von Manchester United und dem FC Bayern, Owen Hargreaves, hat seine Bewunderung für das Spiel von Mankunians Stürmer Edinson Cavani geäußert
Bewaffnete Männer haben Smallings Haus in Rom überfallen. Der Spieler mit Frau und Kind waren im Haus von Roma-Verteidiger Chris Smalling in Rom ausgeraubt worden