Switzerland

Aargauer Polizei zeigt Auto-Tuner auf Rastplatz Würenlos an – und kündigt weitere Kontrollen an Pfingsten an

"Das lange Wochenende stand ganz im Zeichen von Geschwindigkeitsfanatikern und Autotunern", schreibt die Kantonspolizei in einer Mitteilung.

Auf dem Rastplatz auf der Autobahn A1 bei Würenlos kontrollierte die Polizei am späten Samstagabend mehrere getunte Fahrzeuge. Sie verzeigte drei Autohalter und ordnete eine neue Motorfahrzeugkontrolle an. Dies unter anderem, weil die Wagen zu tief gelegt waren und Manipulationen an der Auspuffanlage vorgenommen worden waren.

In Hendschiken erwischte die Polizei auf der sogenannten "Todesstrasse" vier Tempo-Sünder. Ein Töff- und ein Autolenker blieben ausserorts mit 129 km/h in der Kontrolle hängen. Bei zwei weiteren Autos wurden Tempi von über 120 km/h gemessen. Auch in Oberhof mussten zwei Fahrer ihre Ausweise abgeben: Ein Autolenker war nach Abzug der Toleranz 37 km/h, ein Töfffahrer 48 km/h zu schnell unterwegs. Weitere Ausweis-Entzüge nahm die Polizei in Zeiningen (3), Erlinsbach (1) und Schöftland (1) vor.

Das Verkehrsaufkommen hat gemäss der Kantonspolizei merklich zugenommen. Sie kündigt an, sie werde "den Druck im Hinblick auf das Pfingstwochenende hochhalten". Konkret wird sie an neuralgischen Punkten Kontrollen durchführen und Präsenz markieren.

Aktuelle Polizeibilder

Football news:

Nani: Cristiano konnte die Niederlage nie akzeptieren. Als ich mit ihm lebte, erwarb ich auch eine Allergie gegen Sie
Norwich zum 5.mal flog in die Meisterschaft-die meisten von allen Klubs APL
Antonio hat im Spiel gegen Norwich Poker gemacht. Er ist der erste seit 39 Jahren Spieler von West Ham mit 4 Toren in einem Ligaspiel
Der 19-jährige Mittelfeldspieler von Liverpool Jones wird zum ersten mal in der Startelf stehen
Ziesch ist bei Chelsea angekommen
Rakitic über den Wechsel in die MLS: mal Sehen. Vielleicht ruft Beckham mich an
Ole-Gunnar sulscher: Wann starten wir nächste Saison? Unsicherheit liegt in der Luft