Switzerland

84. Generalversammlung der Musikgesellschaft Trimbach

 Mit der Begrüssung eröffnete Präsidentin Beatrice Niederhauser die ordentliche Generalversammlung. Einen speziellen Willkomm richtete sie an Ehrenmitglied Martin Staub.

Im ausführlichen Jahresbericht liess die Präsidentin das letzte Vereinsjahr aufleben. Dank dem kameradschaftlichen und musikalischen Miteinander bewältigte die kleine Musikantenschar die vielen Höhepunkte, wie Frühlings- und Kirchenkonzert, sowie einige Gemeindeauftritte.

Leider musste im vergangenen Vereinsjahr von den Ehrenmitgliedern Heinz Schmied und Peter Hunsperger für immer Abschied genommen werden. Präsidentin Beatrice Niederhauser würdigte die Verdienste zum Wohle der Musikgesellschaft in kurzen, prägnanten Zügen. Die Anwesenden gedachten den verstorbenen Ehrenmitgliedern mit einer Gedenkminute.

Obwohl sehr haushälterisch mit den Finanzen umgegangen wurde, berichtete Kassier Gerhard Studer leider erneut über einen negativen Rechnungsabschluss.

Über 30 Jahre steht unser Ehrendirigent Heinz Jäggi im Einsatz. Gerne möchte er nun abgelöst werden. Die Suche nach einem neuen Dirigenten wurde angegangen.

Der Vorstand setzt sich im neuen Vereinsjahr aus den bisherigen Funktionären zusammen: Beatrice Niederhauser, Präsidentin; Erich Schenker, Vizepräsident; Elisabeth Grui-Glutz, Aktuarin; Gerhard Studer, Kassier/Archivar; Paul Schmid, Materialverwalter.

Im Jahr 2020 hat die Musikgesellschaft Trimbach wieder einiges geplant, z.B. das Frühlingskonzert am 25. April, die Geburtstagsparty am 19. September - traditionell am Samstag vor dem Bettag - und das Kirchenkonzert am 20. Dezember.

Im vergangenen Jahr traf sich die Musikgesellschaft Trimbach zu 55 Proben und Auftritten. Für 100%igen Probenbesuch wurden Elisabeth Grui-Glutz, Beatrice Niederhauser, Erich Schenker, Ursula Schenker-Mühlemann und Walter Schenker mit Blumen und Wein geehrt.

Mit einem Faustbrot im gemütlichen zweiten Teil endete die speditiv geführte 84. Generalversammlung.

Die Musikgesellschaft Trimbach freut sich stets über neue Mitspielerinnen und –spieler. Proben sind am Montagabend im Brüelmattschulhaus.

Football news:

Candreva einigte sich mit Sampdoria auf einen 3+1-Vertrag. Das Gehalt beträgt 1,7 Millionen Euro ohne Boni, Inter-Mittelfeldspieler Antonio Candreva dürfte seine Karriere bei Sampdoria Genua fortsetzen. Wie Tuttomercatoweb mitteilt, hat der 33-jährige Italiener mit den Genuesen einen Vertrag über 3 Jahre vereinbart, auch die Option, den Vertrag um eine weitere Saison zu verlängern. Das Gehalt von Candreva bei Sampdoria beträgt 1,7 Millionen Euro, kann aber durch Boni 2 Millionen überschreiten
Zlatan Ibrahimovic: Coronavirus hatte den Mut, mich herauszufordern. Schlechte Idee
Leeds bestätigte den Llorente-Transfer. Für Verteidiger Sociedad bezahlt 18 Millionen Pfund
Bartomeu-Suarez: Ich will ein Abschiedsspiel organisieren. Barcelona wird immer dein Zuhause sein
Arsenal Interessiert Georginho
PSG wird alli wegen überhöhter Ansprüche von Tottenham verlassen
Lopetegui über Bayern: so ein Team gibt es seit Jahren nicht mehr in Europa