Switzerland

50 Jahre Kellerkino Bern: Und dann zündete er auf der Restaurant-Terrasse einen gigantischen Joint an

Theres Scherer gründete vor 50 Jahren das Kellerkino. Es gibt viele wilde Geschichten aus jener Zeit, doch man kann auch nüchtern festhalten: Ohne den kleinen Saal an der Kramgasse wäre die Kinolandschaft heute eine andere.

Sie öffnete Bern die Augen fürs andere Kino: Theres Scherer vor dem Kellerkino.

Sie öffnete Bern die Augen fürs andere Kino: Theres Scherer vor dem Kellerkino.

Foto: Franziska Rothenbühler

Es war ja nicht so, dass es in Bern keine Kinos gegeben hätte damals. Im Gegenteil, um die 30 seien es gewesen im Jahr 1970, schätzt Theres Scherer, Filmproduzentin und Gründerin des Kellerkinos. Trotzdem glich das Gebotene einer Monokultur: «Gezeigt wurden vor allem amerikanische Filme, vielleicht noch der eine oder andere englische.» Scherer erinnert an das Cinema Central in der Marktgass-Passage, «eine richtige Westernhölle». Deutschland, Frankreich, Italien? Die grossen europäischen Filmnationen waren vor 50 Jahren in Bern kaum vertreten. Und das wollte Theres Scherer ändern.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Football news:

Barça-Fans glaubten an einen frühen Abgang von Bartomeu (wegen der Kontroverse um den referendumstermin). Vergebens: es gab keine rücktrittsgedanken, die Trophäen sind irgendwo in der Nähe. Oktober war ein historisches Ereignis für die Fans des FC Barcelona geplant: am morgen berichtete Diario Sport, dass Josep Bartomeu nach der Sitzung des Board of Directors zurücktreten könnte, wenn die katalanische Regierung die Abstimmung über das Misstrauensvotum der Führung des Klubs (es ist für 1-2 November geplant) nicht verschieben würde. Die Abstimmung wurde nicht verschoben-aber auch Bartomeu blieb vor Ort. Die Fans müssen also noch ein wenig warten (zur Erinnerung: wenn das Votum genehmigt wird, geht die gesamte Führung in den vorzeitigen Rücktritt). Im Anschluss an den Vorstand Sprach Bartomeu auf einer Pressekonferenz alle wichtigen Fragen an
Josep Bartomeu: ich hatte auch keine Gedanken, zurückzutreten. Barça wird in dieser Saison Trophäen haben
Zinedine zidane: Hazard ist bereit. Wir sind glücklich, das ist eine gute Nachricht
Zidane über Isco ' s Worte: das ist Ehrgeiz. Alle wollen spielen, Real-Trainer Zinedine zidane äußerte sich zu den Worten von Trainer Isco cremig über die Unzufriedenheit mit der Spielzeit
Bartomeu über VAR: im Spiel gegen Real wurde ein nicht vorhandener Elfmeter vergeben. Wir brauchen fairen Fußball
Ian Wright: Schade, dass özil nicht spielt, aber Artetas Hartnäckigkeit bewundert
Josep Bartomeu: es war Wichtig, mit Messi eine neue ära von Barça zu beginnen. Der FC Barcelona-Präsident Josep Bartomeu hat sich über den katalanischen Stürmer Lionel Messi geäußert, der den Verein im Sommer verlassen wollte