Switzerland

35 Jahre Windows: Warum Windows nicht untergegangen ist — trotz vielen Fehlern

Vor 35 Jahren ist die erste Version von Microsofts PC-Betriebssystem auf den Markt gekommen. Sie war so schlecht, dass sie auch die letzte Version hätte sein können. Doch Microsoft hat schon damals seine grösste Tugend bewiesen: Durchhaltevermögen.

Schon zwei Jahre bevor Windows 1.0 endlich fertig war, hatte Microsoft die Werbetrommel gerührt – hier auf einem Plakat zur Computermesse Comdex von 1983. Und auch wenn es so aussieht, als ob Windows schon in der Lage gewesen wäre, Farbbilder zu bearbeiten: Das Gesicht des Mannes ist eine Spiegelung im Bildschirm.

Schon zwei Jahre bevor Windows 1.0 endlich fertig war, hatte Microsoft die Werbetrommel gerührt – hier auf einem Plakat zur Computermesse Comdex von 1983. Und auch wenn es so aussieht, als ob Windows schon in der Lage gewesen wäre, Farbbilder zu bearbeiten: Das Gesicht des Mannes ist eine Spiegelung im Bildschirm.

Foto: Microsoft

Im November 1985 war es endlich so weit: Nach einer langen und beschwerlichen Entwicklungszeit war das ambitionierte Produkt bereit für die Veröffentlichung: Microsofts eigene grafische Benutzeroberfläche, mit der Bill Gates und seine Mitstreiter dem grossen Konkurrenten Apple Paroli bieten wollten.

Zwei Jahre zuvor, im Januar 1983, hatte Apple mit dem Desktop-Computer Lisa eine eindrückliche Vorlage abgeliefert, wie Computer in Zukunft zu benutzen sein würden: mit Maus und einer Bedienoberfläche, die selbsterklärend war. Microsofts Paradeprodukt zu der Zeit war das DOS-Betriebssystem, das über den sogenannten Prompt gesteuert wurde – die Befehlseingabezeile, die man nur sinnvoll verwenden konnte, wenn man die wichtigsten Kommandos auswendig gewusst hat.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Football news:

Loco kehrte Shchigolev als Leiter der Akademie zurück. Er arbeitete in der RFS
Napoli gab Milik Marseille für 1,5 Jahre mit obligatorischer Ablöse für 8+5 Millionen Euro
Liverpool hat 34 Punkte in 19 spielen - das schlechteste Ergebnis seit der Saison 2015/16
Klopp über das 0:1 gegen Burnley: ein Echter Schlag ins Gesicht. Liverpool-Trainer Jürgen Klopp hat am 18.Spieltag der Premier League gegen Burnley einen Echten Schlag ins Gesicht versetzt. Dafür bin ich verantwortlich - hier ist die einfachste Erklärung
Atletico führt mit 7 Punkten Vorsprung von Real Madrid in der Liga und hat das Spiel in der Reserve
Liverpool gewinnt 5 Spiele in Folge nicht. Das Team von Klopp wiederholte die schlechteste Serie seit 4 Jahren
Die Serie der Reds ohne Niederlage an der Anfield Road im Rahmen der APL wurde unterbrochen. Sie hat 68 Spiele absolviert. Die Mannschaft von Jürgen Klopp hat in der Meisterschaft drei Jahre und 273 Tage nicht verloren