Switzerland

3,4 Milliarden Gewinn – Thiam geht mit starkem Ergebnis

Die Grossbank hat ihre Jahreszahlen veröffentlicht. Das Ergebnis wird letztmals von Ex-Konzernchef Tidjane Thiam präsentiert.

Konzernchef Tidjane Thiam verabschiedet sich mit einem Gewinnsprung von der Credit Suisse. Im Geschäftsjahr 2019 verdiente die Schweizer Grossbank Angaben vom Donnerstag zufolge 3,4 Milliarden Franken, 69 Prozent mehr als im Vorjahr.

Analysten hatten einer Umfrage der Bank zufolge mit gut 3,5 Milliarden Franken gerechnet. Zum kräftigen Anstieg trugen zwar Sonderfaktoren wie die Wertsteigerung einer Beteiligung an der Schweizer Börse und ein Immobilienverkauf bei, aber auch im Tagesgeschäft lief es rund.

Credit Suisse habe über alle Divisionen hinweg einen sehr erfreulichen Jahresauftakt verzeichnet und schätze die Aussichten für das Jahr 2020 deshalb vorsichtig optimistisch ein.

Thiam war über eine Beschattungsaffäre gestolpert und übergibt sein Amt am Freitag an den bisherigen Schweiz-Chef Thomas Gottstein.