Switzerland

200 Personen auf der Strasse: Demonstration für Palästina in Lausanne

200 Personen auf der Strasse

Demonstration für Palästina in Lausanne

Etwa zweihundert Personen haben am Samstagnachmittag in Lausanne zur Unterstützung Palästinas demonstriert. Sie kritisierten die israelische Politik und forderten eine Intervention der Schweizer Behörden.

«Die Schweiz bietet regelmässig ihre guten Dienste an, wie beim Treffen von Joe Biden und Wladimir Putin, aber sie bleibt stumm und blind gegenüber dem Schicksal der Palästinenser», sagte ein Redner zu Beginn der Kundgebung. Er kritisierte vor allem den «tödlichen Handel», der Schweiz mit Israel.

Die Kundgebung war von Gewerkschaften und weiteren Organisationen veranstaltet worden. Sie war bewilligt. (SDA)

Football news:

Mourinho will bei Borussia Mönchengladbach unterschreiben, will aber nach Alternativen suchen
Ramos-Varane: Viel Glück in der neuen Karrierephase, er wird super sein. Danke für die Jahre der Freundschaft und des Sieges
Ac Mailand will Ilicic mit einem Ablösesuch für 3 Millionen Euro vermieten. Atalanta fordert 8 Millionen
Milan-Torwart Manjan: Unterschrieb nach Donnarummas Entscheidung. Er hat zu den Ergebnissen beigetragen, aber ich werde hier meine Geschichte beginnen
Der Agent von Busquets und Roberto diskutierte mit Barça die Bedingungen für die Senkung des Gehalts. Eine Einigung ist nicht erreicht
Man City hat 100 Millionen Pfund für Grillisch angeboten
Porto-Der FC Porto-Mitarbeiter Fernando Saul, der Juventus-Stürmer Cristiano Ronaldo und seine Familie nach den Spielen im Achtelfinale der Champions League beleidigt hatte, wurde mit einer Geldstrafe von 1430 Euro beleidigt. Der portugiesische Fußballverband hat den Stadionsprecher des Dragau-Stadions zu einer Geldstrafe von 1430 Euro verurteilt