Switzerland

20 Milliarden Dollar für den Paradigmenwechsel im Gesundheitswesen: Microsoft kauft Nuance

Die intelligenten Sprachassistenten und Softwaresysteme von Nuance sollen überlasteten Ärzten und dem Pflegepersonal in Krankenhäusern und Heimen zu Hilfe kommen. Die zweitgrösste Übernahme unter Satya Nadellas Führung zielt auf ein Wachstumsfeld.

Microsoft kauft kräftig weiter zu.

Microsoft kauft kräftig weiter zu.

Swayne B. Hall / AP

Microsoft setzt darauf, dass sich die künstliche Intelligenz im Gesundheitswesen weiter verbreitet. Tatsächlich hat der amerikanische Softwareriese unter der Führung seines indischstämmigen Chefs Satya Nadella am Montag angekündigt, sich mit Nuance Communications auf eine Übernahme für 20 Mrd. $ einschliesslich Schulden geeinigt zu haben. Das ist seine zweitgrösste Transaktion seit dem Kauf der Social-Media-Plattform Linkedin vor knapp fünf Jahren.

Football news:

150 Traktoren und Feuer um den Bus: So führten Fans in den Niederlanden das Team zum Auswärtsspiel in Eredivisie, dem niederländischen Team aus Dutingham, das den Spitznamen Superfermers trägt. Vor dem Spiel, das für den Einzug in Eredivisie entscheidend sein könnte, hatten die Fans das Team mit Dutzenden Traktoren aufgestellt. Da sind die echten Fußball-Landwirte: Mehr als 150 Traktoren bildeten den Korridor für den Vereinsbus und führten so die Mannschaft nach Amsterdam. Dort musste De Graf mit Jong Ajax, der zweiten Mannschaft von Ajax Amsterdam, spielen
Coman gewann den 9.Titel seiner Karriere. Mit 24 Jahren gewann Mittelfeldspieler Kingsley Coman die deutsche Meisterschaft 2020/21 beim FC Bayern
Flick holte mit Bayern 7 Trophäen in der 2. Saison
In der 27. Minute trafen der Katalane Sergi Busquets und der Verteidiger von Madrid, Stefan Savic, nach einem Kopfball von Savic in der Nähe des Mittelfeldes
Neymar über Vertragsverlängerung: Glücklich, bei PSG zu bleiben. Ich werde versuchen, unseren großen Traum zu verwirklichen - vom Sieg in der Champions League
Neymar hat seinen Vertrag bei PSG bis 2025 verlängert
Zidane über den lachenden Asar nach Chelsea: Eden entschuldigte sich, er wollte niemanden beleidigen. Das hatte Real-Trainer Zinedine Zidane zuletzt über das Verhalten von Mittelfeldspieler Eden Hazard nach dem Champions-League-Aus beim FC Chelsea geäußert