Switzerland

10-jähriges Bestehen von "Bildung gegen Armut"

10 Jahre «Bildung gegen Armut»

An der Generalversammlung des Vereins «Bildung gegen Armut» konnte der Präsident Peter Heim interessierte Vereinsmitglieder und drei Gäste begrüssen.

Die Worte von Nelson Mandela „DAS GRÖSSTE PROBLEM IN DER WELT IST ARMUT IN VERBINDUNG MIT FEHLENDER BILDUNG» begleiten den Verein in ihrem Tun seit 10 Jahren.  In dieser Zeit konnten zahlreiche Kinder und Jugendliche in verschiedenen Ländern durch finanzielle Unterstützungen schulisch gefördert werden.

Zweck des Vereins ist die Förderung der schulischen Ausbildung bedürftiger Kinder und Jugendlichen aus sozial schwachen Familien in ländlichen Gegenden. In den ärmsten Ländern der Welt sollen Aufbauhilfen für Schulen gewährt werden. Vertrauenswürdige, bekannte Bezugspersonen vor Ort sollen Gewähr für die zweckkonforme Verwendung der zur Verfügung gestellten Mittel leisten.

Folgende drei Projekte wurden von den Mitgliedern zur weiteren Unterstützung bewilligt.

– Unser Engagement in Kenia, führen wir weiter indem wir die Entwicklung der Sekundarschule New White House Academy in Voi unterstützen. Dabei stehen wir im engen Kontakt mit dem Vorstand von Kenyan Children Help.

– Bessere Schulbildung für die Kinder im Kinderheim Nirmala Boys Hostel in Shelti in Indien welches von Bruder Suhas vor Ort begleitet wird, werden durch unsere finanzielle Unterstützung dringende Renovationsarbeiten an den Schulgebäuden ausgeführt.  

– Die Unterstützung für das Projekt im chinesischen Shitan, welches Pater Th. Kemmler (Don Bosco) leitet, wird für die Renovation der Unterkunft der Lehrlinge benötigt.

Als sogenanntes Jubiläumsprojekt wurde den Anwesenden das Projekt der Stiftung Tuwapende Watoto in Dar es Salaam in Tansania vorgeschlagen. Ramona Wyss aus Kappel welche 3 Monate Vorort als Volontärin tätig war, brachte uns mit viel Freude und interessanten Worten die Stiftung näher. Das Projekt beherbergt ein Kinder- und Waisenhaus mit rund 30 Kindern, eine Primarschule mit über 600 Schülern und seit neustem auch eine Berufsschule. Mit dem Jubiläumsbeitrag wollen wir das Mobiliar (Pulte und Stühle) finanzieren. Mit deutlicher Überzeugung der anwesenden Vereinsmitglieder wurde auch diesem Projekt zugestimmt.

Anlässlich des 10 -jährigen Vereinsjubiläums lud der Vorstand im Anschluss an die Versammlung zum gemütlichen Apero ein. Bei ungezwungenen Gesprächen klang der sehr interessante Abend aus.  BgA Elsbeth Jäggi

Weiter Informationen über die Tätigkeit von «Bildung gegen Armut» unter:

www.bildunggegenarmut.ch